Sensation! Mutter erwacht nach 27 Jahren aus dem Koma

Sie schützte ihren Sohn bei einem Autounfall, danach fiel sie ins Koma. 27 Jahre später wachte diese Mutter wieder auf - klickt auf das Video und seht, wie es ihr jetzt geht!

Mutter erwacht nach 27 Jahren aus dem Koma: Hände auf Krankenhausbett
Letztes Video wiederholen

Ihr Sohn war 4, als seine Mutter bei einem Unfall schwer verletzt wurde: Vor 27 Jahren, im Jahr 1991, fiel Munira Abdulla aus den Vereinigten Arabischen Emiraten als 32-Jährige ins Koma. Die Mutter hatte bei einem Zusammenstoß mit einem Bus schwere Hirnverletzungen erlitten. 

Ihr Sohn, Omar Webair, berichtet gegenüber der englischsprachigen Zeitung "The National" von dem Unfall:

Ihr Schwager saß am Steuer, meine Mutter neben mir auf dem Rücksitz. Als sie den Unfall kommen sah, umklammerte sie mich, um mich zu beschützen. 

Während Sohn Omar Webair den Unfall leicht verletzt überstand, wurde seine Mutter schwer verletzt und fiel ins Wachkoma. "Es gab damals keine Mobiltelefone und wir konnten stundenlang keinen Krankenwagen holen", erzählt er. Die Ärzte gingen der Zeitung zufolge davon aus, dass Munira nie mehr zu vollem Bewusstsein kommen würde. Sie musste künstlich ernährt werden und reagierte nicht auf ihre Umgebung. 

Ihr Sohn gab die Hoffnung auf ein Erwachen seiner Mutter trotzdem niemals auf und besuchte sie beinahe täglich. "Für mich war sie wie Gold. Je mehr Zeit verging, desto wertvoller wurde sie für mich", so seine Worte.

Fast drei Jahrzehnte lang lag Munira in verschiedenen Krankenhäusern in den Emiraten, bis schließlich 2017 der Königshof auf ihren Fall aufmerksam wurde und sich dazu bereit erklärte, der Frau eine Therapie in der Schön Klinik in Bad Aibling mitzufinanzieren.

Bei dieser Klinik im Süden von München handelt es sich um eines der größten neurologischen Fachzentren Deutschlands. Und dort passierte schließlich im Juni 2018 nach knapp einem Jahr Behandlung das medizinische Wunder: Die Frau erwachte aus ihrem Koma. Sohn Omar erzählt im Interview: "Ich wachte auf, weil jemand meinen Namen rief". 

Der Chefarzt der Klinik, Dr. Friedemann Müller, erklärt gegenüber "Bild", dass die Frau bei dem Unfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten habe, und durch die medizinische Behandlung "nach und nach wieder ein besseres Körperschema habe entwickeln können". Er habe noch nie eine Patientin erlebt, die "nach so langer Zeit wieder so gut kontaktfähig wurde". Die Frau sei inzwischen in der Lage, Gespräche zu führen und zu sagen, wo sie Schmerzen hat. Mittlerweile ist sie zurück in Abu Dhabi, wo ihre Behandlung fortgeführt wird.

Sohn Omar ist überglücklich und dankbar: "Ich habe ihre Geschichte öffentlich gemacht, um Menschen in ähnlichen Situationen zu zeigen, dass es Hoffnung für ihre Lieben gibt".

Videotipp: Plötzlich gelähmt! Nach der Geburt konnte diese Mama sich nicht mehr bewegen

Holly Gerlach: Hier ist sie mit Baby Casey noch im Krankenhaus
mh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.