VG-Wort Pixel

Diese Fotos zeigen, wie hart das Leben als Ballerina wirklich ist


Die russische Fotografin Darian Volkova war selbst Ballerina - nun zeigt sie mit ihren eindrucksvollen Bildern, wie fordernd das Leben als Balletttänzerin ist.

Was auf der Ballett-Bühne federleicht daherkommt, ist in Wahrheit das Ergebnis unglaublich harten Trainings und schwerer Arbeit.

Die russische Ballettfotografin Darian Volkova kennt die Schmerzen einer Ballerina aus eigener Erfahrung: geschundene Zehen, überdehnte Gelenke, wunde Muskeln.

Bis vor einem Jahr tanzte die 27-Jährige aus St. Petersburg selbst auf den Bühnen der Welt.

Weil Volkova einst selbst Teil der Ballett-Welt war, versteht sie es so gut, uns mit ihren Bildern das Leben der Ballerinen nahezubringen.

„Den Menschen die Möglichkeit geben, Ballett durch die Augen einer Ballerina zu sehen - das ist es, was ich mache. Als Betrachter kannst du nur eine Seite des Balletts sehen, die Welt der Schönheit und Leichtigkeit, aber Ballett ist mehr als die Welt -  es ist das Universum.", sagt sie.

Zur Fotografie kam Darian Volkova, weil ihr Mann ihr eine Kamera schenkte.

Nun begleitet sie russische Ballerinen auf ihren Tourneen. 


Neu in Aktuell