"Ich habe so ein Glück": Diese Influencerin verkauft ihr Badewasser in kleinen Gläsern

Haben wir jetzt alles gesehen? In England macht eine Influencerin auf sich aufmerksam, die ihr eigenes Badewasser verkauft – in kleinen Gläsern.

"Du bist'n Babe, ich will dein Badewasser saufen" – das sang Schwester S. alias Sabrina Setlur vor 24 Jahren. Wer hätte gedacht, dass diese Songzeile mal derart wahr werden würde …?

In England hat nun in der Tat eine Instagramerin ihr Badewasser verkauft – in kleinen Gläsern für 30 Dollar pro Glas.

Wie bitte? Was soll das denn?

In ihrem Shop verkaufte Belle Delphine (19) glasweise "mein Badewasser für alle durstigen Gamer Jungs". Und wenn das schon absurd klingt, dann lies mal weiter: Das Badewasser war innerhalb von wenigen Stunden restlos ausverkauft

In einem Interview mit dem "Guardian" sagt Belle Delphine: "Immer wieder haben Follower unter meine Bilder geschrieben, dass sie mein Badewasser trinken würden. Eines Tages dachte ich nach, was ich denn noch so machen kann, und da kam mir die Idee wieder: Warum nicht?!"

Influencerin wirbt für Body Positivity

Wer ist die Influencerin?

Belle Delphine nennt sich selber "Gamer Girl" und spielt mit ihrem Manga-Look. Markenzeichen: Pinke Perücke und Katzenohren.

Inzwischen hat die gebürtige Südafrikanerin gut 4,5 Millionen Follower bei Instagram – und sie fällt immer wieder durch irre Aktionen auf. Sei es, dass sie einem toten Oktopus Plastikaugen aufklebt und ihn als "meinen besten Freund" bezeichnet, oder dass sie ankündigt, wenn sie eine Million Likes für ein bestimmtes Foto bekommt, einen "YouPorn"-Kanal zu eröffnen (das Bild bekam natürlich über eine Million Likes, sie hat den Kanal eröffnet – und hier Videos hochgeladen, die sie zeigen, wie sie Stofftiere streichelt).

Belle Delphine spielt mit ihren Followern. Mit ihren Erwartungen und mit ihren Fantasien. Dass sie ihr Badewasser verkauft, kann man als clevere Kritik daran verstehen, wie Influencer heutzutage behandelt werden – oder als schlaue Geschäftsidee. Oder vielleicht sogar als beides?

Fest steht: Belle Delphine genießt das Spiel mit ihren Fans – und sie liebt es, rätselhaft zu sein. Dem "Guardian" sagte sie in dem Interview auch: "Ich habe so ein Glück. Ich kann verrücktes Zeug machen und der Welt dabei zuschauen, wie sie reagiert – und das kann ich definitiv genießen, auch wenn es manchmal etwas furchteinflößend ist. Je verrückter der Inhalt ist, desto größer ist die Reaktion, aber ich denke, das geht nur, weil meine Sachen schlüpfrig sind."

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.