In dieser Binden-Werbung ist Blut rot – und alle rasten aus!

"Hält die Flüssigkeit fest, damit Sie ein gutes Gefühl haben" – solche Sprüche kennen wir aus Werbungen für Binden nur zu gut. Dazu wird dann immer eine blaue Flüssigkeit auf die Binde geschüttet. Doch nicht so in dieser Werbung, die nun für Aufsehen sorgt!

Wahrscheinlich wird es dich jetzt sehr überraschen, aber wir müssen dir etwas mitteilen, das deine Welt möglicherweise in ihren Grundfesten erschüttern wird. Du wirst es im ersten Moment nicht glauben und vielleicht auch entsetzt sein, aber wir versprechen dir: Es ist wirklich wahr. Wir wollen dich nicht schocken, aber wir müssen sagen, wie es ist. Die Wahrheit ist: Menstruationsblut ist nicht blau!

Wie jetzt?!

Ja, wahrscheinlich ist diese Nachricht ein mittelschwerer Schock, schließlich haben wir im Werbefernsehen seit Jahrzehnten Werbung gesehen, in der blaue Flüssigkeit auf eine Binde gegossen wird, um zu zeigen, wie sie funktioniert (die Binde, nicht die Flüssigkeit). 

Ein Binden-Hersteller aus Australien bricht nun dieses Tabu: In einem neuen Werbeclip zeigt er die Realität, wie sie wirklich ist. In dem Video ist doch tatsächlich zu sehen, wie eine rote Flüssigkeit aus einem Röhrchen auf eine Binde geschüttet wird. Motto des Clips: "Die Periode ist etwas Natürliches. Also sollten wir sie natürlich zeigen." Ein Tabu-Bruch, ein Skandal, eine Provokation!

Warum wir diese Zeilen so ironisch schreiben? Weil dieser Werbespot offenbar bei manchen Menschen interessante Reaktionen hervorgerufen hat (und wir müssen befürchten, das meinten sie nicht ironisch). Mehr als 600 Beschwerden gingen beim australischen Werberat ein. Tenor: Geht ja nicht, ist ja eklig, was sollen denn die Kinder denken?!

Wo ist das Problem?

Das war die traurige Nachricht. Die gute Nachricht lautet: Der Werberat hat mal kurz die Augenbrauen hochgezogen und geantwortet: So ist das Leben – face it!

Weil in dem Werbespot eben nur die Lebenswirklichkeit wiedergegeben wird, sei es in dem Zusammenhang dieses Werbespots, der für einen natürlichen Umgang mit der Periode wirbt, nicht unangemessen, eine blutrote Flüssigkeit zu zeigen – die Menstruation ist nunmal kein Glasreiniger …

Und so läuft in Australien eine Werbung, die endlich mal zeigt, wie es wirklich ist. Warum uns das freut? Natürlich nicht, weil wir so gerne Periodenblut im Fernsehen sehen, sondern weil endlich mal ein bescheuertes Tabu gebrochen wird. Wir leben in aufgeklärten Zeiten – wir sollten uns auch endlich so verhalten.

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.