VG-Wort Pixel

Geht’s noch? Bloggerin wird wegen kurviger Freundin von Pressereise ausgeladen

Bloggerin Louise Aubery bei einem Event
© Pascal Le Segretain / Getty Images
Louise Aubery hat über 240.000 Follower und wird dementsprechend oft von Mode- oder Beautymarken zu Presseveranstaltungen eingeladen. Ein französisches Label hat sie allerdings wieder ausgeladen – und das wegen eines Curvy-Posts. 

Diese Nachricht hat Louise Aubery überrascht: Sie wurde von der französischen Marke La Charente Maritime eigentlich zu einer Pressereise zur Insel Ile d'Oleron eingeladen, kurze Zeit später wurde ihr der Trip aber wieder abgesagt. Der Grund war ein Post zum Thema "positives Körperbild", der mit den Werten der Marke nicht übereinstimme. 

"Danke für Ihre E-Mail. Aufgrund des aktuellen Bilds auf Ihrem Instagram-Konto möchte unser Kunde Ihre Teilnahme an dieser Reise stornieren. Es tut mir leid und ich hoffe, dass wir bei anderen Agenturreisen zusammenarbeiten können", hieß es in der Mail an die Bloggerin, die sie einem Journalisten der Zeitschrift Inside zeigte.

Die Bloggerin geht an die Öffentlichkeit 

Aubery entschied sich nämlich nach diesem Vorfall an die Öffentlichkeit zu gehen. "Ich habe mich selbst in Frage gestellt", sagte Aubery. "Ich fühlte mich ein bisschen traurig und verantwortlich dafür und zuerst verstand ich nicht, was sie meinten", erzählt sie dort. 

Sie sei zu dem Schluss gekommen, dass es sich nur um einen Post handeln könne: Sie lud ein Bild von ihr und ihrer kurvigen Freundin Pauline hoch, auf dem beide ein Schild mit der Aufschrift: "Alle Körper sind gute Körper" hochhielten.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Einer ihrer Follower hatte zuvor unter einer ihrer YouTube-Videos zu dem Thema "Unsicherheiten bekämpfen" geschrieben, sie hätte keine gute Figur. Darauf reagierte sie mit folgender Aussage:

"Damit das klar ist: "Gut" oder "schlecht" ist ein Urteil. Du kannst feststellen, dass ein Kuchen gut schmeckt. Oder du kannst feststellen, dass ein Kuchen schlecht schmeckt. Niemand hat dich gebeten, das für den menschlichen Körper zu tun. Der Körper einer Frau ist nicht dazu da, um von DIR beurteilt zu werden. Der Körper einer Frau ist nicht dazu da, um DIR zu Willen zu sein. Die einzige Person, der der Körper einer Frau gefallen muss ist sie selbst. Damit sie sich gut fühlt. Damit sie glücklich ist. Damit sie gedeiht. Und das erlaubt jeder Körper. Also ja, alle Körper sind "gute Körper". Lasst uns aufhören, sie zu bewerten."

Französische Marken werben nicht gerne mit kurvigen Frauen 

Die Bloggerin ist sich sicher, dass diese Haltung nicht gut bei den Kunden ankam. "Es muss an der Figur meiner Freundin gelegen haben und an der Tatsache, dass der Kunde nicht damit in Verbindung gebracht werden wollte", sagte sie gegenüber Inside. Sie habe erkannt, dass Plusgrößen bei vielen Unternehmen in Frankreich nicht mit Wellness in Verbindung gebracht werden können.

Anstoß für eine neue Kampagne 

Aubrey, die an der kalifornischen Berkeley Universität studiert, hat schon zuvor für ein positives Körperbild gekämpft. Die Absage zu der Pressereise hat sie nur noch stärker motiviert. Unter dem Hashtag "On veu du vrai" (deutsch: "Wir wollen die Wahrheit") hat die 21-Jährige jetzt eine Kampagne gestartet, in der sie für mehr Realität auf Instagram wirbt und auch wir finden, alle Frauen sollten zu ihrem Körper stehen und ihn zelebrieren, egal welchen Umfang er hat.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Aubery hat inzwischen Unterstützung von ihren Kollegen und Followern erhalten, wobei einige Influencer die Pressereise aus Solidarität boykottiert und sie abgesagt haben.

Videotipp: Angelina Kirsch postet unretuschiertes Foto 

Angelina Kirsch fördert mit unretuschierten Fotos ein gesundes Schönheitsideal

Mehr zum Thema