VG-Wort Pixel

"Die Höhle der Löwen" "BeeMyBox": Fahrradsafe im Test

Die Höhle der Löwen: Fahrrad mit BeeMyBox
© BeeMyBox / PR
Die abschließbare Fahrradbox "BeeMyBox" – ein sicherer Safe fürs Fahrrad? "Die Höhle der Löwen" zeigt den diebstahlsicheren Stauraum für das Fahrrad und wir testen. Kann das neuartige Produkt unsere Brigitte-Autorin überzeugen?                   

Wer gerne Fahrrad fährt, kennt das Problem – der Stauraum. Gerade wer ohne Tasche, Rucksack oder Fahrradtasche nur kurz unterwegs sein möchte, weiß meistens nicht wohin mit Tacho, abnehmbarem Fahrradlicht und Co. Da soll das Produkt von "BeeMyBox" aus "Die Höhle der Löwen" wie gerufen kommen. Die abschließbare Fahrradbox verspricht Kleinteile und Zubehör sicher zu verstauen. Das hat meine Neugier geweckt und ich habe das Produkt getestet.

Was ist "BeeMyBox" und was verspricht es?

Die Fahrradbox verspricht diebstahlsicheren Stauraum, Sicherheit und Fahrspaß beim Radeln ohne lästiges Gepäck. Sie garantiert eine einfache Montage, die die Box im Handumdrehen sicher und fest am Rahmen platziert und den Inhalt vor Diebstahl und Beschädigungen schützt. 

Affiliate Link
BeeMyBox Beesafe Fahrradbox abschließbar | Integriertes Zahlenschloss, Gepolsterter Innenraum | Sekundenschnelle Montage [26cm, grau]
Jetzt shoppen
29,99 €

Dem Gründer Aaron Holzhäuer wurden vermehrt Fahrradlichter vom parkenden Fahrrad entwendet. Da kam dem 17-Jährigen die Idee zu seiner Fahrradbox. Um den Fahrradalltag zu erleichtern , erfand er "BeeMyBox". Ist der Safe fürs Fahrrad wirklich so innovativ, sicher und praktisch? Ich habe es getestet.

"BeeMyBox" aus "Die Höhle der Löwen" im Test

BeeMyBox wird mit Montagezubehör, wie Schrauben, Muttern und Schraubendreher und einem Adapter, passend für unterschiedliche Rahmenrohre, geliefert. Die Box ist mit der Gebrauchsanleitung und den dazugehörigen Schrauben eigentlich schnell installiert, wäre da nicht der Schraubendreher, der aus Plastik gefertigt ist. Damit ist die Montage etwas schwergängig und verzögert. Nach mehreren Versuchen und etwas Geruckel gelingt es mir, den kleinen Safe aus Hartplastik auf dem Fahrradrahmen zu platzieren. Merkwürdig finde ich das Material der Box. Ich habe damit gerechnet, dass die "BeeMyBox" aus Metall ist. Bei einem Plastikbehältnis habe ich doch meine Bedenken, dass es wirklich sicher ist. Dafür ist die Box sehr leicht und schafft kaum Zusatzgewicht für das Fahrrad. Nun versuche ich den Zahlencode an der Box einzustellen, was aber auch sehr umständlich ist und etwas hakt. Danach platziere ich meine Wertgegenstände und verschließe die Fahrradbox. Jetzt kann ich ohne Tasche losfahren und die kleine Fahrradrunde genießen. 

Die Höhle der Löwen: BeeMyBox am Fahrrad
© privat

Fazit: BeeMyBox von "Die Höhle der Löwen"

Alles in allem kann ich sagen, dass die abschließbare Box mich nur teilweise überzeugen kann. Die praktische Seite der BeeMyBox ist definitiv gegeben. Man kann kleine Utensilien verstauen und am Fahrrad lassen. Ich würde aber tatsächlich Wertgegenstände nicht darin verstauen, da mich das Material und die Verarbeitung nicht überzeugt haben. Es wirkt auf mich nicht hochwertig genug und die Box ist meiner Meinung nach sehr einfach von einer Fremdperson zu knacken. Da hilft auch kein Zahlencode.

Sie haben eine Folge verpasst oder wollen einen Überblick? Alle weiteren Infos zu "Die Höhle der Löwen" gibt es hier.

Verwendete Quellen: Die Höhle der Löwen, Vox, BeeMyBox

Brigitte

Mehr zum Thema