Jüngste Patientin: Chrissy hatte Brustkrebs - mit nur 8 Jahren!

Die Diagnose Brustkrebs ist ein Schock für jede Frau. Doch Chrissy war gerade mal acht Jahre alt, als sie Knoten an ihrer Brust bemerkte.


Chrissy Turner aus dem US-Bundesstaat Utah klagte über Knoten am Brustkorb: "Mommy, ich habe Angst. Da ist etwas Hartes in meiner Brust. Und es ist da schon eine ganze Weile und geht einfach nicht weg", sagte das Mädchen seiner Mama laut 'Daily Mail'. Die Eltern suchten sofort einen Arzt auf.

Zuerst vermuteten zwei Ärzte, dass die Knoten infolge einer Infektion entstanden sind und völlig harmlos seien. Ein dritter Arzt stellte dann die Horror-Diagnose: Brustkrebs. Wie kann das sein? In der Regel steigt das Brustkrebs-Risiko bei Frauen mit zunehmendem Alter - daher sind gerade jüngere Frauen nur selten betroffen.

Mutter und Vater sind an Krebs erkrankt

Chrissy ist weltweit die jüngste Brustkrebspatientin, deren Krankheit bekannt wurde. Anscheinend ist ihre Erkrankung genetisch veranlagt, denn auch ihre Eltern haben gegen den Krebs gekämpft. Mutter Annette litt unter Gebärmutterhalskrebs und Vater Troy unter dem Non-Hodgkin-Lymphom – einer bösartigen Erkrankung des Lymphgewebes.

"Unsere Tochter war für meinen Mann die beste Therapie", so Mutter Annette. "Sie hat ihn immer wieder zum Lachen gebracht." Doch dann traf Chrissy selber das schreckliche Schicksal. Ihre Eltern wissen genau, was ihre Kleine durchmachen musste und es zerbrach ihnen das Herz, ihre Tochter so zu sehen. 


Heute gilt Chrissy als geheilt

Eine Operation konnte dem Mädchen das Leben retten. Heute, zwei Jahre nach der Diagnose, gilt die Zehnjährige als komplett krebsfrei. Gerade in der Pubertät und in ihren Jugendjahren wird es für sie allerdings nicht einfach, dass nur ihre linke Brust wachsen wird und sie auf der rechten Seite eine Prothese tragen muss.

Doch Chrissy macht das Beste aus ihrem Schicksal. "Sie strahlt puren Optimismus aus", sagte Mutter Annette gegenüber 'Daily Mail'. "Sie zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht. Mit dem, was wir durchgemacht haben, haben wir gelernt, nie die Hoffnung zu verlieren ... jeder Atemzug ist es wert, für sein Leben zu kämpfen."

Auf Facebook macht die heute Zehnjährige nun auf die Krankheit aufmerksam und ermutigt andere Betroffene. Wir wünschen der Familie alles Gute!

Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.