Hochzeit in Strapsen: SO heiratete Carmen Geiss ihren Robert

Hot, hotter, Carmen Geiss: Die Millionärs-Gattin zeigte schon immer gerne, was sie hat - und machte da auch bei ihrem Brautkleid keine Ausnahme.

Joa, das ist mal ein ungewöhnlicher Hochzeits-Look, den Carmen Geiss jetzt auf Facebook enthüllt hat. In einem Hauch von nichts, dafür mit sexy Strapsen trat Carmen Geiss in Las Vegas 1994 vor den Altar und gab ihrem Roooobert das Ja-Wort. Hat die Millionärs-Gattin ihren Rock etwa Zuhause vergessen?


So ähnlich, denn ganz so nackig sollte ihr Brautkleid tatsächlich nicht ausfallen. "Vorher hatte ich mir in der Türkei ein Kleid machen lassen, so wie es damals Prinzessin Diana bei ihrer Hochzeit mit Prinz Charles anhatte. Aber da wir – zusätzlich zu unserer Hochzeit – auf eine Fotoproduktion in Las Vegas mussten, habe ich mich anders entschieden! Mein Prinzessinnen-Kleid war mit fast fünf Kilo zu schwer. Also habe ich, um unser Gepäck leichter zu machen, auf viel Stoff verzichtet und mir kurzerhand in Köln in einem Atelier dieses Kleid aus französischem Seidenchiffon machen lassen – nach meinem Entwurf!", so die 51-Jährige im Bild-Interview.

Da staunte Robert nicht schlecht, als seine Braut plötzlich in aufreizenden Dessous zum Altar schritt – gefallen hat es ihm aber trotzdem. "Er war sehr angenehm überrascht. Und es ist ja wohl klar, dass wir in so einem Outfit nur in Las Vegas hätten feiern können."

So richtig überrascht sind wir von Carmens Hochzeits-Aufmachung übrigens nicht. Schließlich zeigt die Blondine nur zu gerne, was sie zu bieten hat und mal ehrlich: Wenn eine einen solchen Look tragen kann, dann ist es ja wohl Carmen Geiss. 

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.