Dieses Paar heiratet in T-Shirts und Jeans, um seinen Gästen eine Lektion zu erteilen

Wochenlang haben sich Rebecca und Glenn Gedanken gemacht, wie ihre Traumhochzeit aussehen könnte. Am Ende pfiffen sie auf alles und machten es so, wie sie sich am wohlsten fühlten.

Der Tag der Hochzeit ist für viele Paare der schönste Tag im Leben. Entsprechend viel Planung investiert man, wenn man sich entschieden hat, sich nun wirklich das Ja-Wort zu geben.

So ging es auch Rebecca und Glenn Maxwell aus dem Norden Englands, die gemeinsam überlegten und planten, wie sie ihre Hochzeit gestalten können. Und am Ende standen sie in Jeans und T-Shirt vor dem Altar …

Wie kam es denn dazu?

Nein, hinter dem ungewöhnlichen Wedding-Dress steckt kein Brautkleid-Fail, kein Brand in der Schneiderei oder Terminchaos. Die beiden haben sich selber entschieden, im "Schlabberlook" in den Hafen der Ehe einzuziehen. Sowohl bei der standesamtlichen, als auch bei der kirchlichen Hochzeit hatten Rebecca und Glen T-Shirts mit der Aufschrift "Braut" bzw. "Bräutigam", zueinander passende Jeans und einfache Turnschuhe an.

Die beiden hatten lange in Sozialen Netzwerken wie Pinterest nach Dekoration, Torten und eben auch nach Brautkleidern geschaut. Dann, so schildern sie in britischen Medien, bekamen sie langsam das Gefühl, dass sie alles nur für ihre Gäste tun.

Glen machte einen flapsigen Kommentar

Sie hätten also den Eindruck, es allen anderen Recht zu machen und dabei ihre eigenen Wünsche zu vernachlässigen, schildern sie. Dann machte Glen plötzlich diesen flapsigen Kommentar: "Wir könnten auch in Jeans und T-Shirt heiraten und ich würde dich trotzdem lieben!"

Doch der Scherz löste etwas in den beiden aus. Eine Idee, die Zeremonie eben nicht so zu gestalten, wie es alle anderen erwarten, sondern so, wie die beiden sich damit wohlfühlen. "Wir machen uns auch nichts aus großen Urlauben oder extravaganten Restaurants – wir genießen es einfach, Zeit miteinander zu verbringen."

Auch die Gäste kamen casual

Und wenn man als Brautpaar schon die angeblichen Kleidungsregeln über Bord wirft, kann man das auch gleich für alle machen. Deswegen entschieden Rebecca und Glen, dass bei ihrer Hochzeit niemand in schickem Zwirn kommen muss – alle sollten in Jeans und T-Shirt kommen (es gab sogar einzeln bedruckte Shirts für die "Trauzeugen" und den "Vater der Braut").

Die Hochzeit von Rebecca und Glen scheint auf den ersten Blick ungewöhnlich zu sein – aber sie richtet unseren Blick darauf, was bei einer Hochzeit wirklich im Mittelpunkt stehen sollte. Und das sind nicht die Erwartungen von anderen, die wir erfüllen sollen, sondern die Liebe der beiden Menschen zueinander, die hier den Bund fürs Leben eingehen. Ganz egal, was sie dabei anhaben …

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.