VG-Wort Pixel

Corona aktuell Wie gut schützen die Impfstoffe vor der Delta-Variante?

Corona aktuell: Impfstoff
© Benito Juncal / Shutterstock
Die Corona-Impfungen sind im vollen Gang – doch die Delta-Variante des Virus macht vielen Sorgen. Wie gut schützen die Impfstoffe dagegen?

Eigentlich hatten viele Menschen dank der mittlerweile gut vorankommen Corona-Impfungen die Hoffnung, dass wir die Erkrankung bald im Griff haben und der diesjährige Sommerurlaub nicht mehr flach fallen muss. Doch vor allem die Nachrichtenlage aus England beunruhigt: Der Corona-Lockdown wurde dort wegen der erstmals in Indien aufgetauchten Delta-Variante des Virus verlängert. Und auch hierzulande hat sich die Anzahl der Neuinfektionen mit Delta in nur einer Woche mehr als verdoppelt. Dadurch stellt sich nun die Frage: Wie gut schützen die aktuellen Corona-Impfstoffe vor der Delta-Variante?

Erste Untersuchungen deuten auf gute Wirksamkeit bei Biontech/Pfizer hin

Laut erster vorliegender Daten scheinen die Impfstoffe im Großen und Ganzen zumindest das Risiko für eine schwere Erkrankung durch die Delta-Variante deutlich reduzieren zu können. Beispielsweise sagte der medizinische Direktor von Pfizer, Alon Rappaport, im israelischen Armee-Rundfunk, dass der Biontech/Pfizer-Impfstoff eine Infektion mit der Delta-Variante zu etwa 90 Prozent verhindern könne.

Dieser Einschätzung schließt sich auch die britische Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE) an: Schwere Krankheitsverläufe durch die Delta-Variante könne der Impfstoff genauso gut verhindern wie bei der Alpha-Variante. Wer mit den zwei vorgesehenen Dosen geimpft ist, sei demnach zu 96 Prozent davor geschützt, wegen einer schweren Erkrankung stationär im Krankenhaus behandelt werden zu müssen.

Auch bei einer leichteren Infektion schneidet das Vakzin von Biontech/Pfizer gut ab. Die britische Gesundheitsbehörde veröffentlichte Ende Mai eine Studie, laut der der Impfstoff zwei Wochen nach der zweiten Dosis eine Wirksamkeit von 88 Prozent gegen eine symptomatische Erkrankung mit der Delta-Variante hat. Gegen die Alpha-Variante wirkt das Vakzin zu 93 Prozent.

Wie schneidet der Impfstoff von AstraZeneca ab?

Auch zum Impfstoff von AstraZeneca hat das PHE eine neue Studie durchgeführt. Die vollständige Impfung mit zwei Impfdosen verringert das Risiko für eine schwere Erkrankung mit COVID-19 demnach generell um bis zu 92 Prozent. Die Wirksamkeit gegen die Delta-Variante liegt bei etwa 60 Prozent, gegen die Alpha-Variante wirkt der Impfstoff zu 66 Prozent.

Wie wirksam sind die Vakzine von Johnson & Johnson und Moderna?

Für den Impfstoff von Johnson & Johnson liegen aktuell noch keine verlässlichen Daten bezüglich einer Wirksamkeit gegen die neue Delta-Variante vor. Aktuell wird dies aber untersucht. Auch bei dem Vakzin von Moderna gibt es noch keine eindeutigen Belege. Allerdings basiert der Impfstoff auf der gleichen mRNA-Technologie wie der von Biontech/Pfizer. Anthony Fauci, der als Immunologe und medizinischer Berater von US-Präsident Joe Biden tätig ist, zeigte sich in einem Interview mit der Washington Post daher zuversichtlich, dass der Moderna-Impfstoff auch ähnlich gut gegen die Delta-Variante schützen könnte.

Verwendete Quellen: Washington Post, N-TV.de, rtl.de

Brigitte

Mehr zum Thema