VG-Wort Pixel

Corona aktuell 80 Infizierte auf Spargelhof

Corona aktuell: Spargel
© barmalini / Shutterstock
In Niedersachsen hat es einen größeren Corona-Ausbruch auf einem Spargelhof gegeben. Mehrere Mitarbeiter*innen wurden positiv getestet. 

Wir befinden uns mitten in der Spargelsaison, sprich, die Deutschen versuchen, ihr Lieblingsgemüse möglichst oft zu verspeisen. Dieses Jahr funkt jedoch bereits zum zweiten mal die Corona-Pandemie dazwischen. Während es sich letztes Jahr noch aufgrund geschlossener Grenzen als schwierig erwies, überhaupt Saison-Arbeiter für die Ernte zu finden, hat es dieses Mal einen Corona-Ausbruch unter den Mitarbeitenden gegeben.

87 Corona-Infizierte auf Spargelhof

Auf einem Spargel- und Beerenhof im Landkreis Diepholz in Niedersachsen sollen sich zahlreiche Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben. Wie "LZ.de" berichtet, sollen bei einer Reihentestung in dem Gartenbaubetrieb in Kirchdorf 87 positive Fälle entdeckt worden sein. Sie sollen isoliert worden sein und sich in Quarantäne befinden. 

Insgesamt mussten nach dem Corona-Ausbruch mehr als 1.000 Menschen auf dem Hof untersucht werden. Für sie gilt laut NDR eine sogenannte Arbeits-Quaratäne: Ausschließlich Mitarbeitende, die einen negativen Coronavirus-Test vorweisen könnten, dürften das Haus wieder zur Arbeit verlassen, aber auch lediglich für die Ausübung der Arbeit. Die nächste Testung auf dem Spargelhof soll diese Woche anstehen, dann steht fest, ob sich das Virus weiter unter den Beschäftigten verbreiten konnte.

Ob der Corona-Ausbruch direkten Einfluss auf die Ernte und damit den Vertrieb der Ware hat, ist nicht geklärt. Der betroffene Betrieb gilt jedoch als einer der größten Spargelhöfe Deutschlands und der größte Niedersachsens. Neben Spargel werden dort Beeren und Bohnen angebaut.

Für Montag meldete das Robert-Koch-Institut 9.160 Corona-Neuinfektionen binnen der letzten 24 Stunden, damit stieg die Sieben-Tage-Inzidenz deutschlandweit auf 146,6. Im betroffenen Landkreis des Spargelhofs liegt sie derzeit bei 132,7 und damit ebenfalls noch weit über dem festgelegten Richtwert für die Notbremse-Regelung des Bundes. 

verwendete Quellen: NDR, LZ.de, RKI

mjd Brigitte

Mehr zum Thema