VG-Wort Pixel

Corona aktuell Gesundheitsamt meldet Corona-Ausbruch in Kita und Schule

Corona aktuell: Mutter setzt Kind Maske auf
© L Julia / Shutterstock
Das Gesundheitsamt hat einen Corona-Ausbruch im Kreis Heidenheim gemeldet. Betroffen sollen drei Kitas und eine Schule sein. 185 Menschen befinden sich in Quarantäne.

Während manche Bundesländer gerade erst vorsichtig beginnen, Schulen und Kitas zu öffnen, müssen andere bereits wieder in Quarantäne gehen. Im Landkreis Heidenheim in Baden-Württemberg soll es nun einen größeren Corona-Ausbruch gegeben haben, wie die Heidenheimer Zeitung berichtet.

An vier Gemeinschaftseinrichtungen des Kreises sollen sich Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben. Insgesamt sind drei Kitas und eine Schule betroffen. Zudem soll es zu einem Ausbruch in einer Arztpraxis in Heidenheim gekommen sein.

Britische Virus-Mutation bei Corona-Ausbruch in Kita

Mittlerweile sollen 185 Menschen, darunter Erwachsene und Kinder, unter Quarantäne stehen. In einem Kindergarten befinden sich nach einer nachgewiesenen Corona-Infektion 41 Kinder und fünf Erzieher*innen in Quarantäne. In einem anderen sind 50 Kontaktpersonen eines infizierten Kindes aufgerufen, sich auf das Coronavirus testen zu lassen.

Besorgniserregend ist vor allem der Corona-Ausbruch im Christuskindergarten in Heidenheim. Hier wurde die britische Mutation des Virus nachgewiesen, so dass die Isolation der Kontaktpersonen noch einmal ausgeweitet werden musste. Die Mutante B.1.1.7 gilt als deutlich ansteckender. Daraufhin erteilte das Gesundheitsamt auch für die Haushaltsangehörigen von Kontaktpersonen eine 14-tägige Quarantäne – insgesamt betrifft das im Fall dieser einen Kita 128 Menschen.

An einer Grundschule befinden sich zudem derzeit neun Schüler*innen und zwei Lehrer*innen in Quarantäne. 

Über die weitreichende Isolation von Infektionsherden soll die weitere Verbreitung des Coronavirus verhindert und Infektionsketten unterbrochen werden. Am heutigen Donnerstag meldete das Robert-Koch-Institut mehr als 14.000 Neuinfektion innerhalb von 24 Stunden für Deutschland. In Zuge dessen warnte RKI-Chef Wieler, dass die dritte Welle  bereits begonnen habe.

verwendete Quellen: Heidenheimer Zeitung, Robert-Koch-Institut


Mehr zum Thema