VG-Wort Pixel

Corona aktuell Nach Party zahlreiche Infizierte – trotz negativer Tests

Corona aktuell: Handdesinfektion auf Partytisch
© Jeppe Gustafsson / Shutterstock
Nach einer Party in Hannover ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. Dabei stimmte das Hygienekonzept der Feier – und alle Gäst:innen waren negativ getestet.

Langsam kommen sie wieder ins Rollen, die Feiern, die seit 18 Monaten abgesagt, verschoben, neu geplant und wieder vertagt wurden. Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen oder einfach nur die wiedererlangte Unbeschwertheit werden gefeiert. Nur mit letzterer will es noch nicht so ganz klappen: Trotz ausführlichem Hygiene-Konzept hat es in Hannover einen Corona-Ausbruch gegeben, der zu denken gibt.

Wie unter anderem die Hannoversche Allgemeine berichtet, sollen in einer Region Hannovers 18 Corona-Fälle gemeldet worden sein, die alle in Verbindung mit einer Feier stünden. An der Veranstaltung nahmen insgesamt Berichten zufolge rund 250 Menschen teil – die Zahl der Infizierten könnte also noch steigen. Aktuell soll das Gesundheitsamt sämtliche Kontaktpersonen informieren, um die Infektionskette so schnell wie möglich zu unterbrechen.

Corona-Tests waren vor der Feier negativ

Das Tückische an dem Fall: Die Feier soll unter Auflagen eines Hygienekonzeptes stattgefunden haben. Dieses soll laut Redaktionsnetzwerk Deutschland einwandfrei ausgeführt worden sein, wie ein Sprecher der Stadt versicherte. Alle hätten sich an die Regeln gehalten. Vor der Veranstaltung sollen sogar alle Teilnehmer:innen in einer offiziellen Station auf das Coronavirus getestet worden sein – negativ. 

Wie kann es trotzdem zu dem Corona-Ausbruch gekommen sein? Es wird vermutet, dass ein Schnelltest negativ angezeigt hat, eine Person jedoch kurze Zeit später bereits positiv war. Zum Testzeitpunkt könnte die Viruslast noch so gering gewesen sein, dass das Ergebnis negativ war. Bei den Tests handelt es sich jedoch immer nur um eine Momentaufnahme.

Der Vorfall zeigt, dass nach wie vor Vorsicht in der Corona-Pandemie gefragt ist. Auch bei Tests bleibt ein Restrisiko, weshalb sich trotzdem an weitere Hygieneregeln gehalten werden sollte. In Deutschland steigen die Infektionszahlen aktuell wieder an. Vermutet wird ein Zusammenhang mit der Ausbreitung der Delta-Variante, die auch hierzulande mittlerweile den dominierenden Virus darstellt.

verwendete Quellen: Robert-Koch-Institut, Hannoversche Allgemeine, Redaktionsnetzwerk Deutschland

Brigitte

Mehr zum Thema