VG-Wort Pixel

Corona aktuell Psychiatrie wird mit 74 Infizierten zum Hotspot

Corona aktuell: Abstrich Test
© okan celik / Shutterstock
In einer psychiatrischen Klinik nahe Hannover wurde ein Corona-Ausbruch gemeldet. Mit 74 Infizierten ist die Psychiatrie der Corona-Hotspot der Region.

Die dritte Welle der Corona-Pandemie macht sich langsam aber sicher deutschlandweit bemerkbar. Diese Woche wurden vermehrt Corona-Ausbrüche in Einrichtungen gemeldet, darunter Kitas und Schulen. Nun hat sich nahe Hannover ein weiterer Corona-Hotspot entwickelt. 

In der psychiatrischen Klinik Wahrendorff in Köthenwald wurden insgesamt 74 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Anfangs wurde zunächst von 19 Infizierten berichtet, dann schossen die Fallzahlen in die Höhe. Unter den Coronafällen befinden sich 56 Bewohner*innen und 18 Mitarbeiter*innen.

Psychiatrie wird zum Corona-Hotspot

Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung mitteilt, soll ein Großteil der Infizierten bislang symptomfrei sein. Laut Geschäftsführerin Heide Grimmelmann-Heimburg sei niemand lebensbedrohlich erkrankt. Der betroffene Bereich der Klinik soll nun isoliert worden sein.

Mit der hohen Infizierten-Zahl entwickelt sich Das Klinikum Wahrendorff zu einem Corona-Hotspot. Der Ausbruch lässt die Inzidenz der Region weiter steigen, in Hannover liegt sie derzeit bei 130. 

Dritte Welle: Corona-Zahlen steigen weiter

Deutschlandweit meldete das Robert-Koch-Institut am Freitag 17.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden. Das sind rund 3.000 Fälle mehr als vor einer Woche. Mittlerweile soll die britische Mutation des Coronavirus dabei 72 Prozent ausmachen und die Ursprungsversion langsam verdrängen. Die Mutante des Virus soll deutlich ansteckender sein. Auch die Inzidenz stieg in Deutschland innerhalb der letzten sieben Tage um 20 Punkte auf aktuell 90. Seit dem Tiefstand der Infektionen Mitte Februar steigen die Corona-Fallzahlen stetig wieder an. In mehreren Bundesländern muss somit der Öffnungsplan des Bund-Länder-Beschlusses gestoppt und die Notbremse gezogen werden.

verwendete Quellen: Redaktionsnetzwerk Deutschland, Tagesschau, Hannoversche Allgemeine Zeiung

mjd

Mehr zum Thema