Neue Abrechnung mit Daniela Katzenberger: "Das wird nie wieder gut!"

Auch nach vier Monaten ist das Verhältnis von Daniela Katzenberger und ihrer Schwester Jenny Frankhauser stark zerrüttet. 

Die Wogen im Hause Katzenberger/Frankhauser werden sich so schnell wohl nicht glätten. Seit Wochen rechnet Jenny mit ihrer berühmten Schwester ab und lässt dabei kein gutes Haar an ihr. Jetzt hat sich die 24-Jährige erneut zu Wort gemeldet.

In einem Interview mit RTL zeigt sich Jenny Frankhauser noch immer schwer enttäuscht von Daniela Katzenberger.

Ich habe keine Schwester mehr. Mir ging's sehr, sehr schlecht und sie hätte da sein müssen als Schwester. Ich bin zutiefst enttäuscht. Das wird nie wieder gut, ich könnte ihr nie wieder in die Augen schauen.

Auslöser war der Tod von Jennys Vater am 1. Mai 2017. Daniela Katzenberger hatte den Trauerfall öffentlich gemacht und in einem Facebook-Post angekündigt, sich einige Tage aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, um sich um ihre Schwester zu kümmern. Doch statt wirklich für sie da zu sein, soll die 30-Jährige den Verlust nur zum eigenen Vorteil genutzt haben. Die Kultblondine war angeblich nicht einmal bei der Beerdigung dabei.

Das hat mich so verletzt. Sie hätte das einfach mit uns durchstehen müssen. Sie hat sich einfach nach Mallorca verpieselt, um am Pool zu liegen, während ihre Familie untergeht.

Es sind harte Anschuldigungen, zu denen sich Daniela Katzenberger bislang noch nicht geäußert hat. Das letzte Wort ist in diesem Familien-Streit aber sicher noch nicht gesprochen worden. 

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.