VG-Wort Pixel

Nachteile für Impfverweigerer Ungeimpfte Angestellte bei Delta Airlines müssen monatlich 200 Dollar zahlen

Delta Airlines: Flugzeug
Delta Airlines greift bei ungeimpften Mitarbeiter:innen hart durch
© Fasttailwind / Shutterstock
Eine Impfpflicht führt die Fluglinie Delta Airlines zwar nicht ein – doch ungeimpften Angestellten der US-Airline drohen künftig Nachteile. So müssen sie Einbußen beim Gehalt hinnehmen.

Eine landesweite Impfpflicht ist nicht in Sicht – weder in Deutschland noch in den USA. Anders sieht es bei Arbeitgebern aus: Sie können selbst festlegen, ob sie von ihren Angestellten verlangen, sich impfen zu lassen, und welche Maßnahmen sie ergreifen, wenn Beschäftigte das nicht wollen. Die US-amerikanische Fluglinie Delta Airlines greift nun rigoros durch.

Bereits im Mai hatte das Unternehmen angekündigt, nur noch geimpfte Mitarbeiter:innen einstellen zu wollen. Aber auch Angestellte, die bereits bei Delta Airlines arbeiten und sich nicht gegen Covid-19 impfen lassen wollen, drohen Nachteile: Ungeimpfte Mitarbeiter:innen sollen ab November monatlich 200 Dollar an das Unternehmen zahlen, teilte CEO Ed Bastian der Belegschaft in einem Memo mit.

Delta Airlines: Keine bezahlten Krankheitstage bei Corona-Infektion von Ungeimpften

Als Begründung für die Maßnahme nannte der Airline-Chef die hohen Krankenhauskosten im Falle einer Corona-Erkrankung von Angestellten, die über das Unternehmens krankenversichert sind. Ein Krankenhausaufenthalt würde Delta dann durchschnittlich 50.000 Dollar kosten. Dadurch entstehe ein "finanzielles Risiko" für die Firma, so Bastian.

Darüber hinaus sollen ab Ende September ungeimpften Mitarbeiter:innen Krankheitstage nicht mehr bezahlte gewährt werden, wenn sie wegen einer Corona-Infektion ausfallen. Eine explizite Impfpflicht gibt es damit bei Delta Airlines zwar nicht – anders als zum Beispiel beim Konkurrenzunternehmen United Airlines, das allen Angestellten bis zum Herbst eine Corona-Impfung vorschreibt. Doch für den größten Teil der bisher ungeimpften Delta-Belegschaft dürften die neuen Maßnahmen empfindliche Einschnitte darstellen.

Delta Airlines ist das erste US-Unternehmen, dass solche Strafen für ungeimpfte Mitarbeiter:innen einführt. CEO Ed Bastian verweist darauf, dass der Corona-Impfstoff von Biontech in dieser Woche die volle Zulassung der US-Arzneimittelbehörde FDA erhalten hat: "Jetzt ist die Zeit, sich impfen zu lassen." Bisher sind nach Angaben von Bastian drei Viertel der Delta-Angestellten gegen Covid-19 geimpft.

Quelle: "DeltaAirlines"

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei stern.de.

epp/stern

Mehr zum Thema