VG-Wort Pixel

Millionärin mit 33 Diese Frau verdient mit 10 Stunden pro Woche 760.000 Dollar jährlich

Millionärin mit 33: Eine Frau sitzt alleine auf dem Deck eines Segelboots
Millionärin mit 33 (Symbolfoto)
© Fokke Baarssen / Adobe Stock
Michelle Schroeder-Gardner kündigte 2013 ihren Job, um sich auf ein eigenes Projekt zu konzentrieren. Eine hervorragende Entscheidung: Seitdem geht es für die Mutter nur noch bergauf. 

Vor etwas mehr als zehn Jahren startete Schroeder-Gardner ihren Finanz-Blog "Making Sense of Cents" (zu deutsch etwa: "Aus Cents Sinn machen"). Zu diesem Zeitpunkt ist sie 22 Jahre alt und arbeitet für ein Jahresgehalt von 40.000 Dollar als Finanzanalystin. Doch das Geld reicht nicht, um ihre Studienkosten abzubezahlen. In ihrem Blog will sie vor allem ihre eigenen finanziellen Fortschritte festhalten. Dass das Projekt durch die Decke geht, damit hatte sie nicht gerechnet.

Vollzeit mit der Familie auf dem Segelboot

In den vergangenen fünf Jahren stieg der Durchschnittsertrag der 33-Jährigen auf 760.000 Dollar pro Jahr, unter anderem durch ihren Blog, dort platzierte Werbeanzeigen und die Zusammenarbeit mit Unternehmen. Sie gibt online Tipps, wie man Geld richtig anlegt, welche Produkte sinnvoll sind und wie ihre Leser:innen die richtigen Finanzentscheidungen treffen. Sie und ihr Mann sind inzwischen finanziell unabhängig. "Wir können in den Ruhestand gehen, wann immer wir wollen", sagt Michelle Schroeder-Gardner im Online-Magazin "CNBC make it". "Ich arbeite nur 10 Stunden pro Woche und reise Vollzeit mit unserem Segelboot. So kann ich schnorcheln, die Welt entdecken oder wandern gehen." Durch die finanzielle Autonomie hätten sowohl sie als auch ihr Mann außerdem viel Zeit für ihre sechs Monate alte Tochter.

Wie alles begann

Bevor Michelle Schroeder-Gardner Millionärin wurde, war ihr Blog nur ein Hobby. Doch irgendwann werden erste Unternehmen auf sie aufmerksam. Daraufhin beginnt sie, andere Infliuencer:innen genauer unter die Lupe zu nehmen, integriert Werbeanzeigen auf ihrem Blog und schreibt potenzielle Kooperationspartner:innen an, die sie auf anderen Seiten gesehen hat und ihre Einnahmen aufbessern. Schon nach zwei Jahren verdient sie bis zu 10.000 Dollar pro Monat – mehr als in ihrem derzeitigen Job. 2013 sind die Studiengebühren abbezahlt und sie kündigt ihre alte Arbeitsstelle, um dem Blog in Vollzeit nachzugehen.

Vom Blog zu Social Media

Nach einiger Zeit startet sie einen Account auf Facebook und Pinterest und erstellt einen E-Mail-Verteiler für ihre Follower:innen, über den sie regelmäßige Updates erhalten. Auf den drei Formaten folgen ihr inzwischen jeweils mehr als 100.000 Menschen. Auch Kurse bietet sie an. In den vergangenen fünf Jahren hat sie so nach eigenen Angaben vier Millionen US-Dollar verdient, obwohl sie nur noch ein bis zwei Mal pro Woche arbeitet.

Wie 760.000 US-Dollar jährlich zustande kommen

Einkommen mit einem Blog zu verdienen, heiße nicht, niemals arbeiten zu müssen, erklärt Michelle Schroeder-Gardner. Die Buchführung oder das Überarbeiten der Webseite und das Kreieren neuer Inhalte nehme Zeit in Anspruch. Doch man könne sich auch viel Arbeit sparen. Ihre drei wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen Blog sind Affiliate Marketing, das Anbieten von Kursen und Werbeanzeigen.

  1. Affiliate Marketing sei für 50 Prozent ihres Einkommens verantwortlich. Wenn sie mit einem Unternehmen zusammenarbeite, um deren Produkte beispielsweise auf ihrem Blog zu bewerben, werde sie dafür bezahlt – auch Jahre später fließe dieses Geld weiterhin ein. Nämlich so lange, wie der Artikel auf Google, Social Media oder ihrem Blog aufzufinden sei.
  2. Angebotene Online-Kurse zur Finanzplanung machen bei der 33-Jährigen 20 Prozent ihres Einkommens aus.
  3. Das restliche Einkommen komme überwiegend von den Werbeanzeigen auf ihrer Webseite.

Top-Tipps, um beim Bloggen Geld zu verdienen

Michelle Schroeder-Gardner und ihr Mann legen ihr Geld in Aktien und anderen Anlagen an. Das passive Einkommen (bei dem sie eben nicht aktiv etwas tun müssen, sondern das Geld durch vergehende Zeit an Wert gewinnt) ist für die beiden aufgrund ihres Lifestyles sehr wichtig. Denn nicht immer hat die Familie Internet, wenn sie mit dem Boot unterwegs ist. Um Inhalte zu erstellen, die Geld einbringen, rät die Millionärin Folgendes:

  1. Schreiben, wie man spricht: Es sei wichtig, dass Leser:innen nicht das Gefühl bekämen, man wolle sie belehren. Stattdessen schreibe sie so, als würde sie mit einem:einer guten Freund:in sprechen. Einfach erklärt und nicht von oben herab. Gerade auf Social Media sei es gut, persönlich zu schreiben.
  2. Mehrere Einkommensströme schaffen: Affiliate Marketing, Werbeanzeigen, Kurse – es ist sinnvoll, auf mehreren Beinen zu stehen. So sei man weniger abhängig von einzelnen Einkommensquellen.
  3. Neue Inhalte: Es sei wichtig, mit neuem Content neue User:innen anzuziehen und alte Follower:innen am Ball zu halten. Frische Inhalte seien ein Muss, so Gardner.
  4. So hilfreich wie möglich: Menschen sollen zum Blog zurückkehren und ihm vertrauen. Denn dann haben auch Sponsor:innen bessere Chancen. Gardner rät, der Community aktiv Fragen zu stellen: Was wollen Follower:innen gerne lesen – und wozu haben sie vielleicht Fragen? Außerdem sei es notwendig, selbst nach neuen Ideen zu suchen, praktische Tipps zu geben und nur Produkte vorzustellen, von denen man selbst überzeugt sei.

Verwendete Quelle: CNBC make It

lkl Brigitte

Mehr zum Thema