Elmos Reise: Wie eine Mutter das Kuscheltier ihres verstorbenen Sohnes ( † 3) zurückbekam

In seinem kurzen Leben wurde das Kuscheltier Elmo zu seinem besten Freund. Tucker starb mit drei Jahren – und Elmo verschwand. Zehn Jahre später tauchte das Kuscheltier nun auf wundersame Weise wieder auf! 

Tucker wurde mit einem Herzdefekt geboren. 2009 starb der Junge im Alter von drei Jahren. Seine Kindheit war von Herzoperationen und einem Schlaganfall geprägt ­– aber auch von der großen Liebe, die er von seiner Familie erfuhr. Tucker selbst entwickelte in seinen drei Lebensjahren ebenfalls bereits eine große Vorliebe – für Elmo.

Als Tucker noch nicht einmal laufen konnte, bekam er ein Kuscheltier des Sesamstraßencharakters geschenkt. Das wurde kurzerhand in "Melmo“ umgetauft – und war fortan nicht mehr von Tuckers Seite wegzudenken. Elmo begleitete den Jungen zu zahlreichen Arzt- und Krankenhausbesuchen. Bis er eines Tages verloren ging.

Kind, alleine

Wie Elmo verschwand

Ausgerechnet nach einem Fotoshooting, bei dem Elmo keinesfalls fehlen durfte, war das Stofftier plötzlich verschwunden. Nirgendwo konnte die Familie den flauschigen Freund des Dreijährigen auffinden. Candy tat, was eine Mutter in so einem Moment eben tut: Sie versuchte, Tucker mit einem neuen Elmo glücklich zu machen. Doch ihr Sohn durchschaute sie. Und so konnte ihn auf seinem letzten Weg zwar ein Elmo-Klon, aber doch nicht der echte Melmo trösten. Tucker starb, bevor sein Kuscheltier wieder aufgefunden werden konnte.

Mittlerweile ist Candys Sohn schon zehn Jahre tot. In Vergessenheit ist Tucker nie geraten – genauso wenig wie sein flauschiger Freund. Vor rund zwei Wochen geschah in dieser traurigen Geschichte dann doch noch ein kleines Wunder: Einen Tag vor Tuckers Geburtstag erhielt Candy das Kuscheltier ihres verstorbenen Sohns zurück – er wäre am 20. September 14 Jahre alt geworden.

Wie kam Melmo zurück zu seiner Familie?

In June, I posted a picture of Tucker from 2007, with his Elmo. I made a comment about how upset he was when we lost it...

Gepostet von Candy Scarbrough Ibclc am Freitag, 20. September 2019

Auf Facebook berichtet die Mutter von der wundersamen Wiedervereinigung. Als sie im Sommer mit einem Bild an Tucker erinnerte, bekam sie eine Nachricht. Es meldete sich eine Fotografin, die Elmo wiedererkannte. Denn das kleine Stofftier war noch immer bei ihr!

Elmo hatte die letzten zehn Jahre also eine abenteuerliche Reise hinter sich. Die Fotografin nahm das rote Plüschtier sogar mit, als sie das Studio verließ. Tausende Kinder brachte Elmo in den letzten Jahren vor der Kamera zum Lachen. Als die Frau nun die Fotos von Tucker und seinem Melmo zufällig im Internet entdeckte, fragte sie sich: War das etwa sein Elmo? Konnte dieser Zufall möglich sein?

Und so kam es, dass Elmo passend zu Tuckers Geburtstag zurück zu seiner Familie kehrte – und Candy ein weiteres Stück Erinnerung an ihren Sohn schenkte.

Wenn ein Kind stirbt, lebt es im Herzen seiner Familie immer weiter. Die Fotostrecke "Erinnerungen an ein kurzes Leben" zeigt, wie Eltern mit dem Tod umgehen.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.