VG-Wort Pixel

Emma ist im 7. Monat schwanger - und hat keinen Babybauch!

Emma ist im 7. Monat schwanger - und hat keinen Babybauch!
© Nok Lek / Shutterstock
Model Emma McVey macht der Sixpack Mom jetzt mächtig Konkurrenz. Auch im dritten Trimester ihrer Schwangerschaft ist von einer Babykugel fast nichts zu sehen.

Sarah Stage alias Sixpack Mom ist gerade erst zum zweiten Mal Mutter geworden. Davor sorgte sie – wie schon bei Kind Nummer eins – für heftige Furore, weil auch im Endspurt der Schwangerschaft zwar jede Menge Muskeln, aber kaum Babybauch zu sehen waren. Doch jetzt bekommt die Sixpack Mom plötzlich Konkurrenz.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Denn Emma McVey sieht auch im siebten Monat so gar nicht schwanger aus. Auf ihrem Instagram-Profil hält sie ihre rund 370.000 Follower regelmäßig über ihre Schwangerschaft auf dem Laufenden und postet gerne Fotos von sich in knappen Outfits. Ein Babybauch? Fehlanzeige!

Hitzige Kommentare lassen da natürlich nicht lange auf sich warten. "Ihre Brüste sind ja größer als ihr Bauch", meint eine Userin und eine andere stimmt zu: "Das kann nicht gesund sein!“

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Emma lässt sich davon aber nicht runterziehen. Als Model achte sie natürlich auf ihre Ernährung und treibe Sport, ihr Baby würde sich aber ganz normal und gesund entwickeln und bekomme alles, was es braucht. Und letztlich ist das doch das einzige, was zählt, oder?

ag

Mehr zum Thema