Horror! Fremder füllt Enthaarungscreme in Shampoo – Frau verliert alle Haare

Was Ashley aus Amerika passiert ist, wünscht man wohl niemandem: Die junge Frau wusch sich die Haare, als sie plötzlich merkte, dass etwas nicht stimmt. Jetzt hat sie keine Haare mehr.

Dieser "Scherz" grenzt schon an Körperverletzung: Eine junge Frau aus Amerika musste, als sie sich die Haare wusch, feststellen, dass ihr büschelweise Haare ausfielen. Offenbar hatte ein Unbekannter im Supermarkt Enthaarungsmittel in die Flasche mit Conditioner gefüllt.

Ashleys Mutter warnt bei Facebook andere Kunden, genau aufzupassen, was sie sich in die Haare geben, wenn sie bei Walmart in New Richmond, Wisconsin, einkaufen waren. Ihre Tochter hätte sämtliche Haare verloren.

Was ist geschehen?

Ashley ging unter die Dusche, wusch sich die Haare. Dann gab sie ihren neuen Conditioner in die Haare – dachte sie zumindest! Denn was sie dort gerade zehn Minuten einwirken ließ, war offenbar ein vollkommen anderes Mittel. Eines, das Haare entfernen soll!

Ashley bemerkte einen beißenden Geruch und erkannte, dass das Haarmittel nicht weiß, sondern pink war. Zu spät: Als sie versuchte, sich den vermeintlichen Conditioner auszuwaschen, fielen ihr büschelweise Haare aus.

Strähnchen gefärbt: Vater schneidet Tochter zur Strafe die Haare

Nichts zu retten

Sofort eilte Ashley ins Krankenhaus – denn ihre Kopfhaut wurde außerdem rot und begann heftig zu jucken. Doch für ihre Haare kam jede Hilfe zu spät. Auch Stylisten und Friseure, die Ashley um Hilfe bat, mussten ihr eine Absage erteilen: Da sei nichts zu retten, auch nicht mit Extensions, sagten sie.

Ashley blieb nichts anderes übrig, als die restlichen Haare großflächig abzurasieren und zunächst auf eine Glatze umzusteigen. Sie möchte sich als nächstes eine Echthaarperücke kaufen. Für diese Anschaffung und einen etwaigen Rechtsstreit, der nun auf sie zukommt, haben Freunde von Ashley nun online eine Spendenseite bei GoFundMe erstellt, wo sie Geld für ihre Freundin sammeln wollen.

Auf der Seite heißt es: "Im Moment ist noch gar nicht klar, wie es weitergeht, aber wir möchten Ashley unterstützen, damit sie die Mittel hat, diese schwere Zeit gut zu überstehen."

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.