Expertin für Frauenmedizin macht Mut: "Schämt euch nicht für eure Vulva"

Die Beckenboden-Physiotherapeutin Kristin Phillips hat einen Facebook-Post geschrieben, mit dem sie Frauen dazu ermuntern will, sich nicht für ihren Intimbereich zu schämen.

Kristin Phillips untersucht als Beckenboden-Physiotherapeutin in West Virginia jeden Tag Frauen mit unterschiedlichsten Körpern. Was viele von ihnen gemeinsam haben: Sie entschuldigen sich am laufenden Band dafür, wie ihr Körper aussieht. Das treibt Kristin Phillips in den Wahnsinn. "Es bricht mir das Herz, wie oft Menschen mit Vagina sich für irgendetwas entschuldigen. Sie entschuldigen sich dafür, dass sie nicht perfekt rasiert sind und dafür, wie ihre Vulven riechen oder wie sie aussehen. Ich will schreien". In ihrer Rage hat Kristin Phillips einen Facebook-Post verfasst, der steil viral geht. Ihr Ziel: Sie möchte Frauen dazu ermuntern, sich nicht für ihren Intimbereich zu schämen:

"Ich bin hier, um dir zu sagen, dass deine Vulva und Vagina genau so perfekt sind, wie sie sind."

As a pelvic floor and women’s health PT, I see a lot of external genitalia in a day. I’m heartbroken by the number of...

Gepostet von Kristin Phillips am Mittwoch, 1. Mai 2019

Die Gründe für die starke Verunsicherung so vieler Frauen sind für die Physiotherapeutin klar: "Egal, wohin man sich wendet, überall gibt es Werbung für Enthaarungscreme oder Cremes oder Ergänzungsmittel oder Duschen, die dafür sorgen, dass deine Vagina wie der Mitternachtsmond oder Feenstaub riecht. Menschen mit Penissen dürfen dagegen problemlos mit haarigen Beinen und mit Säcken, die wie Säcke riechen, herumspazieren. Ist das nicht eine krasse Scheiße."

Die Wurzeln für diese Entwicklung sieht Kristin Phillips ganz klar in den männlich geprägten Strukturen unserer Gesellschaft: "Du wirst mich niemals davon überzeugen können, dass das nicht das Patriarchat ist, das uns klein hält. Weil wir im Badezimmer und im Schönheitssalon gefangen sind, um unsere Vulven haarlos zu machen und nach Himbeeren riechen zu lassen, können wir nicht draußen in der Welt sein, und die Institutionen auseinandernehmen, die uns glauben machen, dass unsere Körper nicht bereits perfekt sind!"

Darum sollten wir Frauen, so ihr sehnlicher Wunsch, am besten sofort damit aufhören, zu glauben, unsere Körper müssten irgendwie anders sein, als sie es von Natur aus sind: 

Vaginas sind dafür gemacht, wie Vaginas zu riechen, nicht wie Regenbogen und Einhörner, und Haare wachsen natürlicherweise auf der Vulva. Und niemand sollte dir jemals das Gefühl geben, dass du dich für deinen Körper entschuldigen sollst. NIEMALS.

Passenderweise hat Kristin Phillips ihren Brand-Post mit einem Bild der Vulva Gallery illustriert, deren Motto lautet: "Lasst uns Unterschiedlichkeiten feiern und zeigen, dass alle Vulvas wundervoll sind, genau so, wie sie sind." Da können wir uns nur anschließen.

Der 45-Sekunden-Orgasmus und 6 weitere außergewöhnliche Fakten über die Vagina

PS: Als Nachtrag schreibt die Expertin: "Haftungsausschluss: 1. Wenn du eine haarlose Vulva magst, tust du es. Aber tu es für dich und im Bewusstsein, dass du eine Göttin bist. 2. Wenn du eine Veränderung in deinem Scheidengeruch bemerkst, lass es von einer Frauenärzt*in oder einer Hebamme untersuchen." Word. Jede einfach ganz genauso, wie sie mag – und nicht irgendwer sonst. 

Mögliche Gründe für einen veränderten Vagina-Geruch erfährst du hier: Vagina-Geruch? Diese 5 Gründe können dahinterstecken

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.