Köchin mixt Veganern tierische Produkte ins Essen: Morddrohungen!

Eine britische Köchin hat im Netz damit geprahlt, ihren veganen Gästen heimlich Tierprodukte ins Essen gemischt zu haben. Die Folge: Morddrohungen.

Das ging nach hinten los: Eine 47-jährige Köchin aus England hat Gästen anstelle eines veganen Menüs tierische Erzeugnisse untergejubelt – deshalb musste jetzt die Polizei anrücken.

Eine "fromme, voreingenommene" Frau sei nach dem Restaurantbesuch nach Hause gegangen, "im Glauben, sie sei immer noch Veganerin": So lästerte Laura G. bei Facebook. Laura G. ist Mit-Eigentümerin eines italienischen Restaurants in der Grafschaft Shropshire in England.

Auslöser: Gast bestellte Pizza

Stundenlang stand sie in der Küche, um für eine Gruppe von Gästen auf deren Wunsch ein Menü ohne Fleisch, Milch, Eier oder andere tierische Produkte zu zaubern. Das berichtet die "Daily Mail". Trotzdem bestellte einer der Besucher ein Gericht von der regulären Speisekarte – und zwar eine Pizza mit Käse. Als tierisches Produkt ist der bekanntlich nicht vereinbar mit einer veganen Lebensweise.

Für die Köchin ein Affront: Vor lauter Wut mischte sie auch in das Essen weiterer Veganer tierische Zutaten. Das behauptete die 47-Jährige zumindest später in einer Facebook-Gruppe. Und auch bei Twitter verfasste Laura G. laut "DailyMail" entsprechende Posts. 

Verlobter: Der Alkohol war Schuld

Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Entrüstete Nutzer bombardierten G.s Lokal bei TripAdvisor und Google mit schlechten Bewertungen. Bei Facebook entlud sich ein Shitstorm; auch Nicht-Veganer zeigten sich bestürzt. Dabei ging der Zorn einiger so weit, dass schließlich die Polizei anrückte: Laura G. habe Todesdrohungen erhalten, erklärte der Verlobte der Köchin, Michael G., gegenüber der "DailyMail".

Sie sei "schon fast selbstmordgefährdet", zitiert die Zeitung den 62-Jährigen. Mittlerweile schäme sich seine Freundin für ihre Aktion – denn schließlich sei das alles nur Jux gewesen: Selbstverständlich habe sie ihren Gästen nichts ins Essen gemischt, behauptet Michael G.; vielmehr habe sie ihre Einträge in den sozialen Netzwerken verfasst, ohne weiter darüber nachzudenken: "Als sie den Post verfasste, hatte Laura wahrscheinlich einfach zu viel getrunken."

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Köchin mit Salat
Köchin mixt Veganern tierische Produkte ins Essen: Morddrohungen!

Eine britische Köchin hat im Netz damit geprahlt, ihren veganen Gästen heimlich Tierprodukte ins Essen gemischt zu haben. Die Folge: Morddrohungen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden