Krankenschwester bringt Frühchen auf die Welt – 28 Jahre später sind sie Kollegen!

Zufall? Schicksal? Auf jeden Fall eine Überraschung: Als eine Kinderkrankenschwester ihren neuen Kollegen kennenlernt, wird sie stutzig – sie selbst hat dem jungen Mann einst ins Leben geholfen!

Vilma Wong arbeitet seit 32 Jahren im Lucile Packard Kinderkrankenhaus in Palo Alto, Kalifornien. Die Krankenschwester hat schon etliche Menschen betreut, hat Frühchen ins Leben geholfen und neue Kollegen angeleitet. Weil sich alle neuen Mitarbeiter bei den Schwestern anmelden müssen, bevor sie die Neugeborenen auf der Frühchenstation besuchen, fragte sie einen jungen Mann, der sich als angehender Kinderneurologe vorstellte, nach seinem Nachnamen – und stutzte.

"Sein Nachname kam mir sehr bekannt vor", berichtet Wong gegenüber "Mercury News". "Ich fragte weiter, wo er herkommt, und er erzählte mir, dass er aus San Jose, Kalifornien, kommt, und tatsächlich selbst als Frühchen in unserem Krankenhaus auf die Welt kam. Da kam mir der erste Verdacht, denn ich erinnerte mich, einmal Krankenschwester eines Babys mit dem selben Nachnamen gewesen zu sein."

Notkaiserschnitt im April 1990

Um ihre Ahnung zu bestätigen, fragte Wong den jungen Mann, ob sein Vater Polizist sei. "Da herrschte zunächst ein großes Schweigen", erzählt sie. "Und dann fragte er mich, ob ich Vilma sei."

Gepostet von Stanford Children's Health - Lucile Packard Children's Hospital Stanford am Mittwoch, 15. August 2018

Wie es der Zufall wollte, hatte tatsächlich eben sie den heute 28-jährigen Dr. Brandon Seminatore ins Leben geholfen. Die Ärzte hatten bei seiner Mutter einen Notkaiserschnitt vornehmen müssen. Nur gut ein Kilo wog der kleine Brandon, als er im April 1990 – elf Wochen zu früh – das Licht der Welt erblickte. 40 Tage musste das Frühchen an Beatmungsschläuchen und im Brutkasten in Obhut des Krankenhauspersonals verbringen. Eine Zeit, in der sich die Schwestern nicht nur um das Neugeborene kümmerten, sondern auch um die Sorgen und Nöte der Familie.

"Sie waren wundervoll", sagt Brandons Mutter Laura Seminatore über die Krankenschwestern. In der Familie sei die intensive und liebevolle Betreuung in der Klinik noch lange ein Thema gewesen – deshalb wusste der heute 28-jährige einstige Zögling auch gleich den Namen seiner damaligen Pflegerin. Von den beiden gibt es sogar noch ein Foto aus dem Jahr 1990. Das Krankenhaus postete den alten Schnappschuss zusammen mit einer aktuellen Aufnahme von Brandon und Vilma bei Facebook. Darauf ist zu sehen, dass der angehende Doktor die Krankenschwester mittlerweile deutlich überragt.

Ein Schutzengel für viele Familien

"Sie kümmert sich so sehr um ihre Patienten, dass sie sich fast drei Jahrzehnte später noch an die Namen erinnern kann", schwärmt Brandon von der heute 54-Jährigen. Für sie seien Begegnungen wie diese "so etwas wie die Belohnung" für ihre Arbeit, sagt die Krankenschwester selbst über die zufällige Wiedervereinigung. Bei Facebook, wo der Post mehr als 35.000 Reaktionen erhielt, kommentierten zahlreiche Nutzer, dass auch sie oder ihre Kinder von Vilma Wong betreut wurden – und dass die Krankenschwester einen besonderen Platz im Herzen der Familie habe. Die einhellige Meinung: "Die Welt braucht mehr Vilmas!"

Videotipp: Geburt in Eigenregie – Frau bekommt Baby im Garten & teilt das Video mit der ganzen Welt

Alleingeburt: Frau bekommt Baby im Garten

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Facebook: Krankenschwester mit Frühchen auf dem Schoß
Krankenschwester lernt neuen Kollegen (28) kennen – sie selbst half ihm als Frühchen auf die Welt!

Zufall? Schicksal? Auf jeden Fall eine Überraschung: Als eine Kinderkrankenschwester ihren neuen Kollegen kennenlernt, wird sie stutzig – sie selbst hat dem jungen Mann einst ins Leben geholfen!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden