Unfassbar! Katze eine Woche in Schließfach am Bahnhof eingesperrt

Ein schrecklicher Fall von Tierquälerei wird aus Freiburg bekannt: Hier hat eine Katzenhalterin ihr Tier eine Woche lang in ein Schließfach des Bahnhofs eingeschlossen.

Was muss dieses arme Tier nur für Qualen erlitten haben: Eine etwa fünf Jahre alte Katze ist am Freiburger Bahnhof in ein Schließfach gesperrt worden - eine Woche lang musste das Tier hier ohne Futter und Wasser ausharren!

Ein Bahnreisender hörte nun zufällig das Wimmern und Maunzen von Saphira aus dem Schließfach und alarmierte die Polizei. Die Beamten haben daraufhin das Fach gewaltsam geöffnet und die Katze befreit.

Das Tier kam in ein Tierheim, wo es nun in Ruhe aufgepäppelt wird. Raphael Greiner vom Tierheim: "Saphira ist bei uns inzwischen super aufgeblüht, trinkt, frisst und genießt ihre Streicheleinheiten."

Die Tierhalterin konnte ermittelt werden - gegen sie wird nun ermittelt, das Veterinäramt untersagte ihr, noch einmal ein Tier zu halten. Saphira selber wird erst noch im Tierheim bleiben - ein Gericht muss entscheiden, was mit ihr geschehen wird.


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.