Kleinste Zwillingsbrüder der Welt geboren – mit nur 400 Gramm

In England wurden die kleinsten Zwillinge des Landes geboren, als Brüder sind sie sogar die kleinsten weltweit. Bei ihrer Geburt wogen Ashley und Joe gerade einmal 400 Gramm.

Als Talia Keates ihre Babys das erste Mal sah, konnte sie diese nicht in den Arm nehmen – dazu waren sie viel zu klein. Ohnehin reichte eine bloße Hand dafür, denn Ashley und Joe wogen zusammen nicht einmal ein Kilo. Die Zwillinge kamen nach nur 23 Wochen zur Welt.

Nach der Geburt hörten ihre Eltern zunächst eine vernichtende Prognose: Die Ärzte sahen Joes Überlebenschancen mit einem Gewicht von knapp 430 Gramm bei nur einem Prozent. Sein Bruder Ashley brachte gerade einmal 400 Gramm auf die Waage.

Eine Hand voll: Die kleinsten Zwillingsbrüder der Welt

Heute sind die Zwillinge sieben Monate alt und gesund. Die Jungs sind lediglich noch auf Sauerstoff angewiesen, bis sich ihre Lungen vollständig entwickelt haben. Ihre Mutter Talia nennt sie somit nicht grundlos ihre "kleinen Wunder“, wie sie "The Sun" verriet: "Es ist wirklich außergewöhnlich, dass ich die kleinsten Zwillingsbrüder weltweit haben könnte." Lediglich zwei Mädchen sollen einst noch winziger zur Welt gekommen sein.

129 Tage bangte die sechsfache Mutter um ihre Babys auf der Intensivstation, während alle Fakten gegen ihre Hoffnung sprachen. Joes Fruchtblase war vorzeitig im Mutterleib geplatzt. Die Ärzte rechneten beiden Zwillingen mit so wenig Gewicht schlechte Chancen aus. Und auch die Studienlage war nicht auf ihrer Seite: Frühgeborene Jungen würden sich schlechter entwickeln als Mädchen.

Ammenmärchen: Bekommen späte Mütter öfter Zwillinge?

"Das zeigt bloß, was für unglaubliche Kämpfer sie sind“, berichtet ihre Mutter Talia rückblickend stolz. Auch ihr Mann Oliver versucht aus der schmerzhaften Zeit nach der Geburt etwas Positives zu ziehen: "Es hat uns definitiv als Familie enger zusammengebracht“, erzählte er "The Sun". Und diese positive Einstellung ist es, die die Zwillinge offensichtlich von ihren Eltern geerbt haben.

Mittlerweile konnten die Kinder übrigens entlassen werden. Nach einem schwierigen Start durften sie im August mit vier Monaten ihr Zuhause samt Geschwistern kennenlernen. Jetzt sollen Joe und Ashley sogar endlich in reguläre Neugeborenen-Strampler passen. Und das macht die Zwillinge so glücklich, dass ihre Eltern sie vor kurzem das erste Mal lächeln und kichern sehen durften. 

Immer wieder überleben Frühchen entgegen aller Statistiken – schon einmal sind Zwillinge nach nur 23 Wochen geboren worden. Heute wollen Eltern von Frühchen Mut machen.

mjd
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.