VG-Wort Pixel

Virales Video Ist das das schiefste Gesangs-Quartett der Welt?

Vier Frauen, vier schräge Stimmen - Disharmonie, die fasziniert
Mehr
Auweia! Diese vier jungen Frauen wollen die Welt mit ihren Stimmen begeistern - doch leider kann wirklich keine von ihnen auch nur ansatzweise den Ton treffen.

Okay, das Offensichtliche vorneweg: Natürlich ist es sehr mutig, vor der Öffentlichkeit zu singen, gerade wenn man nicht besonders geübt darin ist. Und es ist ziemlich schäbig, schadenfroh mit dem Finger auf die Sänger*innen zu zeigen und sie auszulachen, wenn es mal nicht so hinhaut. Daher sind wir natürlich total auf der Seite dieser vier Schwedinnen, die inbrünstig eine Ballade raushauen, ohne sich dabei auf eine Melodie oder Tonart einigen zu können: Applaus für den Mut und das Selbstbewusstsein, einfach mal vor der Kamera alles zu geben, ohne Angst vor peinlichen Momenten. Und doch wirft dieses Video auch durch die wohlwollende Brille betrachtet so einige Fragen auf.

Was war da nur los?

Die vier Frauen wirken so, als wären sie sehr Social-Media-erfahren - man kann also davon ausgehen, dass sie sehr genau wissen, was vor der Kamera rüberkommt und wie das Netz auf bestimmte Clips reagiert. Daher liegt der Verdacht nahe: Ist dieser schiefe Gesang vielleicht ein sehr gezielter Versuch, weltweit mit absichtlich sehr schiefem Gesang viral zu gehen? Man könnte es fast vermuten - denn offensichtlich haben sich alle vier beim Singen gehört und gewusst, wie sie klingen. Und auch das fertige Video müssen sie sich vor dem Posten auf Tiktok angesehen haben, entweder mit dem Fazit "Wow, wir sind echt unfassbar gut vierstimmig" oder dem kalkulierten Versuch, berühmt zu werden.

Die Wahrheit ist irgendwo da draußen

Was wirklich geschehen ist, werden wir wohl nie wissen. Berühmt sind diese Sängerinnen jetzt auf jeden Fall, schlimmstenfalls halt nur nicht so, wie sie es sich gewünscht haben. Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie ihren neuen Status als Chor-fluencerinnen auf TikTok voll auskosten und auch in Zukunft weiter das durchziehen, was ihnen Freude macht - egal, wie das Netz darauf reagieren mag.

Verwendete Quelle: RTL.de

Brigitte

Mehr zum Thema