Lazy Leaf Blumentopf aus "Die Höhle der Löwen" im Brigitte-Test

Beim Lazy Leaf handelt es sich um einen selbstgießenden Blumentopf, der allen Pflanzenliebhabern viel Arbeit abnimmt. Wir haben ihn getestet.

Wer steckt hinter dem selbstgießenden Lazy Leaf Blumentopf?

Gründer von Lazy Leaf ist der studierte Elektrotechniker Georg Pröpper. Nach seinem Studium beschäftigte er sich zunächst mehrere Jahre mit der Entwicklung von Hard- und Software.

Wie die meisten Gründer fiel ihm in seinem Alltag ein Problem auf, das er lösen wollte – vertrocknete Zimmerpflanzen. Da ihm der Fokus auf Hard- und Software auf Dauer zu eintönig erschien und die Motivation auf eine eigene Erfindung überwog, entschloss er sich, sich an die Herstellung eines selbstgießenden Blumentopfes zu wagen, damit vertrocknete Zimmerpflanzen der Vergangenheit angehören.

Lazy Leaf Blumentopf: Wie beschreibt der Gründer sein Produkt?

Georg Pröpper war mit den bereits auf dem Markt angebotenen Lösungen zum Gießen von Zimmerpflanzen nicht zufrieden, da diese sich meist nur für kurze Zeiträume (etwa einen Urlaub) anbieten.

Nach vielen Versuchen aus dem 3D-Drucker konnte der Lazy Leaf nach und nach optimiert werden. Der Lazy Leaf ist ein elektrischer, selbstgießender Blumentopf mit zehn verschiedenen Stufen, mit denen die für die Pflanze passende Wassermenge eingestellt werden kann.

Lazy Leaf Blumentopf: Eigenschaften

  • Einfache Bedienung per Touch-Control
  • Intelligente Bewässerung für Zimmerpflanzen, Kräuter etc.
  • Temperatursensor zum Anpassen der Gießmenge
  • Unkompliziertes Aufladen per USB-Kabel
  • Akkulaufzeit von bis zu 12 Wochen
  • 10 verschiedene Bewässerungsstufen für verschieden Pflanzenarten
  • Warntöne bei niedrigem Wasserstand oder Akkustand
  • Tageslichtsensor gegen Geräusche bei Nacht

Was kostet der selbstgießende Blumentopf?

Den Lazy Leaf gibt es in zwei verschiedenen Größen: Mit einem Durchmesser von 16 cm kostet er derzeit 29,99 Euro bei Amazon. Diese Variante eignet sich für Untertöpfe mit einem Durchmesser von 12 cm. Das aufnehmbare Wasservolumen beträgt 1,1 Liter.

Die große Version vom Lazy Leaf kommt auf 32 cm Durchmesser und eignet sich für Untertöpfe mit einem Durchmesser von 18 cm. Das Tankvolumen wird in dieser Version auf 6,3 Liter angehoben. Kostenpunkt derzeit: 54,99 Euro.

Affiliate Link
LAZY LEAF Blumentopf mit Bewässerungssystem
Jetzt shoppen
31,34 €

Lazy Leaf Blumentopf: Zielgruppe

Wer kennt es nicht? Mal ein paar Tage nicht zu Hause gewesen und schon gehen die Zimmerpflanzen langsam ein. Oder man vergisst einfach das regelmäßige Gießen oder findet nicht die passende Gießmenge.

Lazy Leaf richtet sich daher im Prinzip an jeden Haushalt, den eine Zimmerpflanze hat schließlich so gut wie jeder. Insbesondere Personen ohne den sogenannten grünen Daumen dürften sich besonders angesprochen fühlen.

Lazy Leaf Blumentopf: Alternativen

Eine immer stärker vertretende Alternative sind künstliche Pflanzen, die absolut pflegeleicht daherkommen und kein Wasser benötigen. Sie sehen zudem mittlerweile absolut natürlich aus und machen sich prima in der Wohnung. Ein absoluter Bestseller bei Amazon sind die lebensechten Kunstpflanzen von GoMaihe, die es im 6-er Pack zu erwerben gibt.

Affiliate Link
Künstliche Sukkulenten Pflanzen für die Wohnung, 6 Stück
Jetzt shoppen
18,99 €

Praktisch und dazu noch dekorativ sind Bewässerungskugeln. Bei diesen wird einfach Wasser über die Röhre in die Kugeln gefüllt. Im Ergebnis sorgen sie für eine dosierte Wasserabgabe für bis zu zwei Wochen. Zumindest der Urlaub ist somit gerettet.

Affiliate Link
-21%
Relaxdays Bewässerungskugeln, 4er Set
Jetzt shoppen
7,90 €9,99 €

Überzeugt der selbstgießende Blumentopf im BRIGITTE-Test?

„Ein selbstgießender Blumentopf gehört definitiv zu den sinnvollsten Erfindungen, die bei "Die Höhle der Löwen“ vorgestellt wurden. Das Problem eingehender Zimmerpflanzen kennen wir doch alle. Der Lazy Leaf kommt daher wie gerufen.

Die Bedienung ist wirklich kinderleicht. Mit dem USB-Kabel kann der Blumentopf wie ein Smartphone aufgeladen werden. Die Pflanze kann in einem Untertopf zudem ohne Umwege direkt in den Topf gestellt werden. Vorher auf jeden Fall überlegen, ob man die große oder kleine Version des Topfes benötigt. Die Auswahl der Stufen über die Touch-Controls geht ebenfalls leicht von der Hand.

Wichtig ist, eine für die jeweilige Pflanze passende Gießmenge auszuwählen. Gerade in den ersten Tagen sollte man daher immer mal die Feuchtigkeit der Erde kontrollieren. Als Nachteil könnte man das eingestellte tägliche Gießen sehen, schließlich benötigen viele Pflanzen nur 1-2 mal pro Woche etwas Wasser. Wer jedoch die niedrigste Wassermenge auswählt, sollte damit trotzdem in der Regel gut fahren. Vielleicht wäre es eine Idee, zukünftige Versionen mit einstellbaren Gießintervallen auszustatten.

Aus meiner Sicht eignet sich der Lazy Leaf hervorragend für Personen, die sowieso nur wenige Pflanzen in der Wohnung haben. Bei Kosten von 30 bis 50 Euro pro Topf kann die Ausstattung der ganzen Wohnung sonst schnell die Kosten einer Monatsmiete in Anspruch nehmen. Vielleicht gelingt es ja dem Start-up, die Herstellungskosten in Zukunft noch etwas zu reduzieren.“

Du interessierst dich für Produkte aus "Die Höhle der Löwen“? Dann schau dir auch unseren Test zu den Protect Pads oder unseren Bericht zum Drillstamp an.

Wenn du dich über aktuelle Themen mit anderen austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE Community vorbei.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.