So widersetzt sich Guccis neue Lippenstift-Kampagne gegen jegliche Beauty-Standards

Nachdem das italienische Luxuslabel Gucci seine Make-up-Linie im Jahr 2014 eingestellt hat, kehren sie nun mit einer Lippenstift-Linie auf den Beauty-Markt zurück. Und die Message ihrer Kampagne ist dabei ganz wunderbar …

Ganz schön schräg von Gucci: "For the bold, the bright and the beautiful" (Für die Kühnen, die Strahlenden und Wunderschönen) heißt es auf einem Bild der neuen Werbekampagne, mit der Gucci seine neue Lippenstift-Kollektion bewirbt. Was sich zunächst liest, wie der Titel eines alten Western-Films, hat eigentlich eine klare Message.

Entgegen aller Standards

Statt strahlend weißer Zähne, entblößt das Model ein Gebiss, das nicht den gesellschaftlichen Beauty-Standards entspricht. Stattdessen sieht man spitz zulaufende Vampirzähne und nicht zu übersehende Zahnlücken. Guccis Aussage ist klar: Schönheit liegt nicht nur im Auge des Betrachters – auch ein unkonventionelles Lächeln kann wunderschön sein. Auffällig dabei ist vor allem, dass die Kampagne darauf verzichtet, das gesamte Gesicht des Models zu zeigen. 

"Ausdrücken, wer man wirklich ist" 

Verantwortlich für diese mutige, aber erfrischend aufrichtige Kampagne ist Guccis Creative Director Alessandro Michele unter dessen Leitung das Unternehmen in den letzten Jahren ein Wachstum von stolzen 25 % verzeichnen konnte.

Für den Relaunch der Lippenstift-Linie hat er sich den Make-up-Artist Thomas de Kluyvers in Boot geholt, der bekannt dafür ist, gängige Schönheitsideale zu hinterfragen. Gegenüber "Allure" sagte er über die Kampagne: "Make-up sollte immer ausdrücken, wer man wirklich ist. Wir versuchen individuelle Charaktere zu kreieren, und genau das Gleiche macht Alessandro mit seiner Mode."

Die User finden es gut 

Auf Instagram kommen die schiefen Zähne gut an. Innerhalb weniger Tage bekamen die Motive teilweise mehr als 80.000 Likes, darunter auch von einigen Beautybloggern. Selbstverständlich gibt es unter den Usern auch einige Miesepeter, die Guccis Kampagne schlecht reden müssen. "Das wird bestimmt niemanden dazu bringen, diesen Lippenstift zu kaufen", lautet beispielsweise einer der Kommentare. Oder: "Das gibt mir das Gefühl, dass meine Zähne okay sind." 

"Schönheit ist überall"

Eine andere Nutzerin formuliert es jedoch sehr treffend: "Es ist ein witziges Phänomen, dass Leute für eine andere Darstellung von Schönheitsidealen mit der Faust auf den Tisch hauen (völlig zurecht), wenn sie jedoch eine Anzeige präsentiert bekommen, auf der eine Frau ein absolutes gesundes aber unkonventionelles Lächeln präsentiert, fangen sie an, unreife und schwache Witze zu reißen. Schönheit ist überall." Diesen Kommentar können wir so stehen lassen. 

Guccis neue Lippenstift-Kollektion kommt ab Ende Mai in 58 Farben auf den Markt. Mit Sicherheit werden auch ein paar schräge Nuancen dabei sein.

Videotipp: Rihanna zeigt ihren Lippenstift-Trick

Schwarzer Lippenstift - Klingt unmöglich für dich? Rihanna erklärt, wie es geht


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.