VG-Wort Pixel

Bei Hurrikan von Mama getrennt: Rührende Überraschung für Sohn


Er hatte seine Mutter seit sechs Wochen nicht gesehen, war an einer neuen Schule – dann bekam ein Schüler im US-Bundesstaat Texas ein unerwartetes "Geschenk".

Riesen-Überraschung für einen Jungen aus Texas: Vor sechs Wochen wurde er bei Hurrikan Harvey von seiner Mutter getrennt, verbrachte den schweren Sturm und die Zeit danach bei entfernt lebenden Verwandten. Jetzt hat seine neue Schule ihm ein ungewöhnliches Geschenk gemacht.

Hauptgewinn bei der Schnitzeljagd? Von wegen!

Leroy, so der Name des Jungen, dachte, er nehme an einer ganz normalen Schnitzeljagd an seiner neuen Schule teil. Nachdem er dabei den ersten Platz erreicht hatte, empfingen ihn seine Mitschüler in der Turnhalle. Cheerleader brachten einen riesigen Karton herein – sein Gewinn, dachte Leroy.

Aber in der Box verbarg sich nicht etwa Spielzeug - sondern die Mutter des Jungen! Sie hatte ihren Sohn bei der Flucht vor dem Tropensturm nicht begleiten können und ihn auch in den folgenden sechs Wochen nicht gesehen.

Sportlehrerin: "Zu Tränen gerührt"

Die Überraschung stand dem Schüler ins Gesicht geschrieben, Mama und Sohn fielen sich sofort in die Arme und umarmten sich herzlich. Mit dabei war auch die Schwester des Jungen. Sportlehrerin Shelley Sirney Martinez hielt das rührenden Erlebnis mit der Kamera fest und postete das Video bei Facebook. "Dieser Moment wird ein Leben lang nachwirken", schrieb Martinez in ihrem Post. "Das hat mich zu Tränen gerührt."

kia

Mehr zum Thema