VG-Wort Pixel

Heidi Heidi Heidi Ho! Heidi Klum fällt um

Heidi Heidi Heidi Ho! Heidi Klum fällt um
© AGT / Youtube
Sie ist eine Königin, wenn es darum geht, auf High Heels herumzustöckeln. Doch manchmal kommt selbst Heidi Klum an ihre Grenzen.

Normalerweise sitzt sie gemütlich zurückgelehnt im Jury-Sessel der amerikanischen TV-Talentshow "America's Got Talent". Doch dieses Mal kam alles anders: Model-Trainerin Heidi Klum ging selbst auf die Bühne, um gemeinsam mit Duettkollege Sal Valentinetti "Santa Baby" zu singen.

Allerdings, "ging" trifft es nicht ganz. Heidi Klum kam auf einer überdimensionalen Zuckerstange drapiert in Mörder-Stilettos auf die Bühne geschwebt. Lustige, im Lebkuchenkostüm gewandete Musiker zupften arglos im Hintergrund an Bass und Gitarre, grellgrüne Elfen mit Weihnachtsbäumchen auf den Köpfen fuhren auf Rollschuhen um das Paar herum, während es inbrünstig den Weihnachtsklassiker vortrug.

Alles verlief ohne besondere Vorkommnisse, bis Valentinetti seine Gesangspartnerin so kraftvoll herumschleuderte, dass sie stürzte. Wäre das einem ihrer "Mädchen" bei "Germany's Next Topmodel" passiert, Heidi Klum hätte es wohl einen Kopf kürzer gemacht.

Die bis eben noch konkurrenzlose Stiletto-Königin Klum blieb nach dem Sturz jedoch cool und sang im Sitzen weiter, bis ihr Partner sie galant wieder in die Senkrechte zog. Das wirkte alles so gekonnt, dass man sich schon fragen muss, ob der Sturz nicht inszeniert war, um vielleicht noch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit für die Show zu bekommen. Tun wir ihr den Gefallen. Ist ja bald Weihnachten.

Hier könnt ihr euch den Sturz-Song anschauen:

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema