Mutter stillt ihr zwei Monate altes Baby - mit 1,8 Promille im Blut!

Eine 28-jährige Mutter aus Hennef bei Bonn hat vergangenes Wochenende mit 1,8 Promille Alkohol im Blut ihr Baby gestillt. Wie die Polizei auf diesen Fall aufmerksam wurde, ist wirklich kaum zu glauben.

Es ist wirklich kaum in Worte zu fassen, was am Samstagabend in Hennef passiert ist. Das kann man schon wirklich nicht mehr unverantwortlich nennen ... Als eine Großmutter zu ihren Nachbarn aus Angst vor ihrem betrunkenen Ehemann flüchtete, riefen diese die Polizei. Die Frau fürchtete ihr Mann würde sie schlagen.

Als die Polizei zu der betroffenen Wohnung fuhr, fanden sie dort nicht nur ihren Mann mit zwei Promille Alkohol im Blut vor, sondern auch ihre 28-jährige Tochter und deren Mann. Alle waren völlig betrunken und das Schlimmste: Die 28-Jährige stillte ihr zwei Monate altes Baby – mit 1,8 Promille im Blut.
Nicht nur der Säugling, sondern auch dessen zwei Geschwister im Alter von vier und sechs Jahren machten "einen sichtlich verhaltensgestörten Eindruck", so die Kindernotstelle gegenüber 'derwesten.de'.

Die Polizei verständigte direkt das Jugendamt und nahm der Familie die Kinder ab. Die betrunkenen Männer waren sehr aggressiv und mussten nach einem dreieinhalbstündigen Einsatz gefesselt werden.

Alkohol in der Stillzeit

Es ist bekannt, dass Alkoholkonsum in der Stillzeit riskant ist. Alkohol gelangt über das Blut in die Muttermilch. Der Alkoholspiegel in der Muttermilch ist genauso hoch, wie der im Blut der Mutter. Experten des Bundesinstituts für Risikobewertung erklären: "Für die Gesundheit von Mutter und Kind ist es am sichersten, in der Stillzeit auf den Konsum von alkoholischen Getränken zu verzichten".  

Videoempfehlung:

Mutter am Krankenbett ihres Kindes
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.