'Cindy aus Marzahn' ist Geschichte! So toll sieht Ilka Bessin jetzt aus

Eine echte Aschenputtel-Verwandlung: Die Zuschauer mussten bei Jauchs Jahresrückblick schon zweimal hinsehen, um Ilka Bessin alias 'Cindy aus Marzahn' zu erkennen.

Wir kennen sie alle nur so: Als pummelige und schrille 'Cindy aus Marzahn' im pinkfarbenen Kreisch-Outfit. Doch Ilka Bessin kann auch ganz anders. Seit sie ihren Nicky-Anzug im Juni an den Haken gehangen hat, ist vor allem optisch viel passiert. Als sie nun bei Günther Jauchs Jahresrückblick im TV zu Gast war, erkannte sie so manch einer deswegen gar nicht erst wieder.

Denn die Zeiten, in denen pinkfarbener Lidschatten und eine schlecht gefärbte Dauerwelle den Look der Kultblondine bestimmten, sind vorbei: Stattdessen präsentierte sich die Komikerin frisch erschlankt (satte acht Kilo sind runter!), mit langer Traummähne und im eleganten Hosenanzug – woah, Aschenputtel wäre stolz auf sie! 'Cindy aus Marzahn' ist damit definitiv Geschichte.


"Es ist das erste Mal, dass ich vernünftig gekämmte Haare habe und so aussehe", erklärte die 45-Jährige. "Das ist für mich mein erster Auftritt so in der Öffentlichkeit. Das ist auch schon ein bisschen gruselig für mich." Nervös hätte Bessin allerdings gar nicht sein müssen, denn ihre Fans sind hin und weg von der Verwandlung.

Doch auch wenn ihre Paraderolle Cindy jetzt in Rente ist, Ilka Bessin wird so schnell nicht von der Bildfläche verschwinden: "Ich werde mit Matthias Schweighöfer zusammen einen Film drehen, er verfilmt mein Leben. Ich habe noch ein paar andere Filmprojekte, in denen ich mitspielen darf. Und ich habe mit einer lieben Freundin auch angefangen, eine Klamottenlinie in Übergröße zu entwerfen, denn dicke Frauen können sich auch schön anziehen. Es gibt also Einiges, was ich machen möchte." 

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.