Bloggerin stellt Kardashian-Nacktfotos nach – um etwas Wichtiges zu beweisen

Kim Kardashian wirbt mit ihrem nackten, perfekt trainierten Körper für ihren neuen Duft. Eine Bloggerin reagierte mit eigenen Nacktfotos – doch sie wirbt für ein neues "Perfekt". 

Schmale Taille, ein großer, straffer Po und pralle Brüste: Kim Kardashian hat ihn, diesen "perfekten" Körper, von dem so viele Frauen träumen...

Erst vor kurzem konnten wir ihn in seiner ganzen Pracht bestaunen: Für die Werbekampagne zu ihrem neuen KKW-Duft posierte die 37-Jährige völlig nackt. 

Gegenüber "E!News" sagte Kardashian dazu: "Ehrlich, ich habe die letzten acht bis zehn Monate so hart mit meinem Trainer gearbeitet. Ich war nie besser in Form als jetzt. Warum soll ich das nicht zeigen?"

Bloggerin zeigt: Jede Form ist "perfekt"

Dass der "perfekte" Körper aber auch ganz anders aussehen kann, darauf machte jetzt als Reaktion auf Kardashians Kampagne eine Bloggerin bei Instagram aufmerksam.

Auf ihrem Account @eatthecaketoo postete Body-Positivity-Botschafterin Carmen Rene ihre eigenen Nacktfotos – ohne dafür vorher zehn Monate hart trainiert zu haben. 

Renes Vorschlag für die Definition von "perfekt" lautet nämlich: "Alle nötigen oder wünschenswerten Elemente, Qualitäten oder Eigenschaften haben; so gut wie möglich."

Weiter schreibt die Bloggerin zu ihrem Post: "Hört damit auf, perfekt sein zu wollen, denn ratet mal: Ihr seid es!  Kein Körper ist besser als der andere. Es gibt nicht den einen 'perfekten' Körper. Es gibt deinen Körper, der ist einzigartig, wertvoll, erstrebenswert und perfekt. Jeder Körper ist ein guter Körper ❤️"

Hoffen wir, dass sich Renes Definition von "perfekt" langfristig durchsetzt...




sus
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.