Schock bei der Geburt: Mutter weint, als sie ihr Baby sieht

Als Shawntel Poidmor ihr Baby zum ersten Mal sieht, ist sie so schockiert, dass ihr die Tränen kommen. Das Gesicht des Jungen ist durch ein großes Feuermal gezeichnet. Was die Mutter jetzt über ihr Baby sagt.

Es war ein schlimmer Schock für sie, als Shawntel Poidmor das erste Mal ihr Baby Leonardo sah. Noch als sie nach der Geburt auf dem Krankenhausstuhl lag, hörte sie, wie jemand sagte: "Er hat ein großes Muttermal im Gesicht."

Doch niemals hätte sich die ehemalige Kandidatin der amerikanischen Version von "Der Bachelor" vorstellen können, was sie dann sah. Dieses Foto von ihrem Sohn postete sie auf Instagram

View this post on Instagram

Dear journal, it’s passed 1am and I’m up in the dark feeding my perfectly made baby boy, Leonardo Joshua Poidmore. Born on October 18th, 2018 weighing 8lbs 2 oz. Laying on the operating table I heard, “he’s got a big birthmark on his face.” And I didn’t think much of it till I saw it and honestly was a little shocked. It’s on more than half of his face. Bright reddish purple! So many thoughts ran through my mind like, will this fade, will it get worse, what will other people think, kids at school will make fun of him & can this lead to other health issues. Once we were able to see the pediatrician we heard the name, PWS (port wine stain) which is a vascular birthmark that can lead to some scary things down the road if not treated. One out of every thousand kids born will get this, then about 5 percent will have further health issues caused by PWS. But we are learning that due to the particular location of Leo’s PWS he has a much higher chance of much higher complications (optic & neural). I immediately started to cry and felt out of control. As parents we want to protect our babies from everything; protect them from getting hurt. However, we forget that ultimately God is in control! I don’t really have the power to protect my kids from everything. God is our protector! After we came to grips with what we were being told we put it all in God’s hands. Leo is already a fighter (just like his brother) & all the nurses say he has an amazing & moving spirit about him. We’ll be getting in touch with specialist to keep an eye on things. For anyone who’s familiar with PWS please feel free to reach out to me! #leothebrave

A post shared by Shawntel Poidmore (@shawntelnewton) on

Das Muttermal zieht sich über die gesamte linke Gesichtshälfte des kleinen Jungen und sieht bedrohlich rot aus. Es handelt sich um ein Feuermal, in Deutschland auch Portweinfleck genannt.

Auf Instagram schreibt Shawntel Poidmor zu dem Foto:

Als ich dieses große Muttermal sah, rasten tausend Gedanken durch meinen Kopf. Wird das weggehen? Wird es schlimmer werden? Was werden andere Leute denken? Die Kinder in der Schule werden ihn verspotten. Und ich fragte mich, ob dieses Muttermal gesundheitliche Probleme verursachen wird.

Und tatsächlich erklärte der Kinderarzt, so Shawntel, dass es sich bei Leonardos Muttermal um ein sogenanntes Feuermal handelt, das sich unbehandelt eventuell problematisch entwickeln könnte.

Meist sind solche Feuermale zwar harmlos, in manchen Fällen kann es aber zum Beispiel zur Bildung von blutgefüllten Knötchen kommen, die sehr stark bluten können. Ein Feuermal kann außerdem auch ein Zeichen für andere Fehlbildungen des Körpers sein. Im Zweifelsfall empfiehlt sich also auf jeden Fall eine Überprüfung durch einen Arzt.

Natürlich überlegte Shawntel sofort, ob das Feuermal operativ entfernt werden könnte. Jedoch:

Leos Feuermal liegt so, dass eine Operation große Risiken mit sich bringen würde, optisch und für die Nerven. Als ich das erfuhr, habe ich so sehr geweint und völlig die Kontrolle verloren. 

Die Reaktion der Mutter ist völlig verständlich. Wohl jede Mutter wäre schockiert, wenn sie erfahren würde, dass ihr Baby durch ein eventuell gefährliches Muttermal gezeichnet ist.

"Mein Leo ist ein Kämpfer"

Umso beeindruckender ist darum, was Shawntel jetzt zu dem Foto von ihrem kleinen Leo schreibt: "Als Eltern wollen wir unsere Babys vor allem beschützen. Wir wollen sie davor beschützen, verletzt zu werden. Dabei vergessen wir, dass es letztlich in Gottes Hand liegt. Ich kann meine Kinder einfach nicht vor allem schützen. Gott ist unser Beschützer. Leo ist jetzt schon ein Kämpfer (genau wie sein Bruder), und alle Krankenschwestern sagen, dass er eine erstaunliche und bewegende Ausstrahlung hat. Wir werden jetzt Spezialisten kontaktieren und ein Auge darauf behalten, wie die Dinge sich entwickeln. Wer immer sich mit solchen Feuermalen auskennt, darf mich gerne kontaktieren."

Wir sind sehr beeindruckt davon, mit wie viel positiver Energie Shawntel das Schicksal ihres Sohnes annimmt und darauf vertraut, dass alles gut werden wird, und wünschen dem kleinen Kämpfer von ganzem Herzen, dass sich seine Gesundheit gut entwickeln wird!

Videotipp: So selbstbewusst lebt dieser Teenager mit ihrem Schönheitsfleck

Muttermal mitten im Gesicht - doch Maria liebt ihren Fleck!
mh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.