VG-Wort Pixel

Schock bei der Geburt: Mutter weint, als sie ihr Baby sieht

Instagram: Mutter schockiert nach Geburt wegen Feuermal
© Looker_Studio / Shutterstock
Als Shawntel Poidmor ihr Baby zum ersten Mal sieht, ist sie so schockiert, dass ihr die Tränen kommen. Das Gesicht des Jungen ist durch ein großes Feuermal gezeichnet. Was die Mutter jetzt über ihr Baby sagt.

Es war ein schlimmer Schock für sie, als Shawntel Poidmor das erste Mal ihr Baby Leonardo sah. Noch als sie nach der Geburt auf dem Krankenhausstuhl lag, hörte sie, wie jemand sagte: "Er hat ein großes Muttermal im Gesicht."

Doch niemals hätte sich die ehemalige Kandidatin der amerikanischen Version von "Der Bachelor" vorstellen können, was sie dann sah. Dieses Foto von ihrem Sohn postete sie auf Instagram

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das Muttermal zieht sich über die gesamte linke Gesichtshälfte des kleinen Jungen und sieht bedrohlich rot aus. Es handelt sich um ein Feuermal, in Deutschland auch Portweinfleck genannt.

Auf Instagram schreibt Shawntel Poidmor zu dem Foto:

Als ich dieses große Muttermal sah, rasten tausend Gedanken durch meinen Kopf. Wird das weggehen? Wird es schlimmer werden? Was werden andere Leute denken? Die Kinder in der Schule werden ihn verspotten. Und ich fragte mich, ob dieses Muttermal gesundheitliche Probleme verursachen wird.

Und tatsächlich erklärte der Kinderarzt, so Shawntel, dass es sich bei Leonardos Muttermal um ein sogenanntes Feuermal handelt, das sich unbehandelt eventuell problematisch entwickeln könnte.

Meist sind solche Feuermale zwar harmlos, in manchen Fällen kann es aber zum Beispiel zur Bildung von blutgefüllten Knötchen kommen, die sehr stark bluten können. Ein Feuermal kann außerdem auch ein Zeichen für andere Fehlbildungen des Körpers sein. Im Zweifelsfall empfiehlt sich also auf jeden Fall eine Überprüfung durch einen Arzt.

Natürlich überlegte Shawntel sofort, ob das Feuermal operativ entfernt werden könnte. Jedoch:

Leos Feuermal liegt so, dass eine Operation große Risiken mit sich bringen würde, optisch und für die Nerven. Als ich das erfuhr, habe ich so sehr geweint und völlig die Kontrolle verloren. 

Die Reaktion der Mutter ist völlig verständlich. Wohl jede Mutter wäre schockiert, wenn sie erfahren würde, dass ihr Baby durch ein eventuell gefährliches Muttermal gezeichnet ist.

"Mein Leo ist ein Kämpfer"

Umso beeindruckender ist darum, was Shawntel jetzt zu dem Foto von ihrem kleinen Leo schreibt: "Als Eltern wollen wir unsere Babys vor allem beschützen. Wir wollen sie davor beschützen, verletzt zu werden. Dabei vergessen wir, dass es letztlich in Gottes Hand liegt. Ich kann meine Kinder einfach nicht vor allem schützen. Gott ist unser Beschützer. Leo ist jetzt schon ein Kämpfer (genau wie sein Bruder), und alle Krankenschwestern sagen, dass er eine erstaunliche und bewegende Ausstrahlung hat. Wir werden jetzt Spezialisten kontaktieren und ein Auge darauf behalten, wie die Dinge sich entwickeln. Wer immer sich mit solchen Feuermalen auskennt, darf mich gerne kontaktieren."

Wir sind sehr beeindruckt davon, mit wie viel positiver Energie Shawntel das Schicksal ihres Sohnes annimmt und darauf vertraut, dass alles gut werden wird, und wünschen dem kleinen Kämpfer von ganzem Herzen, dass sich seine Gesundheit gut entwickeln wird!

Videotipp: So selbstbewusst lebt dieser Teenager mit ihrem Schönheitsfleck

Schock bei der Geburt: Mutter weint, als sie ihr Baby sieht
mh

Mehr zum Thema