Herzlos! Eltern lassen krankes Baby in Klink zurück und tauchen unter

Giovannino kam mit einer seltenen Hautkrankheit zur Welt – war das zu viel für seine Eltern? Fest steht: Kurz nach der Geburt hauten Mama und Papa ab und ließen ihr Baby allein zurück.

Baby Giovannino – krank und von den Eltern alleingelassen! In Italien haben Eltern ihr neugeborenes Baby offenbar einfach in einer Klink in Turin zurückgelassen und sind abgetaucht.

Der kleine Giovannino ist im vergangenen August mit einer seltenen Hautkrankheit namens Harlekin-Ichthyose zur Welt gekommen. Hierbei legt sich die Haut fest wie ein Panzer um den Körper der Patienten, Giovannino braucht also besondere Pflege.

Hartz IV Mutter gibt ihre Kinder ab: Der Grund ist grauenvoll 

Waren die Eltern überfordert?

Mutmaßlich war das den Eltern zu viel – sie haben das Krankenhaus ohne ihren kleinen Sohn verlassen und sind auf Tauchstation gegangen, wie italienische Medien berichten.

Seit mittlerweile knapp vier Monaten gab es keinen Kontakt zu Mama und Papa. Giovannino lebt derweil auf der Frühchenstation der Klinik und ist der Liebling der Krankenschwestern. Allerdings wird auch er die Klinik bald verlassen müssen, da er langsam aber sicher gesund und fit genug ist.

Suche nach einem neuen Zuhause

Deswegen wird nun eine liebevolle Pflegefamilie für Giovannino gesucht – nach den ersten italienischen Medienberichten über das Schicksal des kleinen Mannes meldeten sich gleich mehrere Familien, die den kleinen Kämpfer bei sich aufnehmen wollen.

Wir wünschen dem kleinen Giovannino von Herzen nur das Beste für seine Zukunft!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.