Behörde trennt Ehepaar nach 69 gemeinsamen Jahren

Herbert und Audrey sind fast jeden Morgen nebeneinander aufgewacht. In den sieben Jahrzehnten, die sie miteinander verbracht haben, waren sie kaum einen Tag vom anderen getrennt. Doch nun hat eine Behörden-Entscheidung die beiden auseinandergerissen - wenige Tage vor Weihnachten.

"Weihnachten ist für uns gelaufen. Das ist das schlimmste Weihnachten aller Zeiten" - diese verbitterten Worte kommen aus dem Mund von Audrey Goodine aus Kanada. Die 89-Jährige hat gerade erfahren, dass sie nach 69 Jahren Ehe von ihrem Mann (91) getrennt wird - und zwar von den Behörden.

Wenige Tage vor dem Fest wurde entschieden: Herbert Goodine muss sein gemeinsames Zimmer mit seiner Frau im Pflegeheim räumen und wird in eine andere Einrichtung verlegt. Bis zuletzt hatte das Ehepaar in einem gemeinsamen Bett geschlafen - nun wird Herbert in einer neuen Einrichtung untergebracht, die eine halbe Auto-Stunde entfernt liegt.

Warum die Verlegung gegen den Willen des Paars?

Ausgelöst wurde die Verlegung durch eine neue Beurteilung von Herbert. Der 91-Jährige wurde untersucht und die Experten kamen zu dem Ergebnis, dass die Demenz des Seniors zu weit fortgeschritten ist und er in eine höhere Pflegestufe eingeordnet werden muss. Doch das Heim ist nur auf die niedrigere Pflegestufe eingestellt - Herbert muss ausziehen.

Und so musste sich das Paar nun unter Tränen voneinander verabschieden: Die zuständige Behörde und die Leiterin der Einrichtung bestanden darauf, den Senior sofort zu verlegen. Es täte ihr selber leid, dass sie hart bleiben müsse, aber die Verlegung könne nicht bis nach Weihnachten warten, sagte die Leiterin der Einrichtung gegenüber lokaler Medien.

Dianne Goodine Phillips, die Tochter des Paars, hatte die bewegende Trennungsgeschichte ihrer Eltern auf Facebook gepostet und damit schockierte Reaktionen ausgelöst. Zehntausende Male wurde ihre Schilderung der schlimmen Situation im Netz geteilt, zahlreiche Kommentatoren sind schockiert über die Inflexibilität der Behörden.

Familie Goodine hat nun umgeplant und ermöglicht Herbert und Audrey dennoch, das Weihnachtsfest zusammen zu verbringen: Ihre Tochter holt die beiden zum Fest zu sich nach Hause, wo alle gemeinsam unter einem Dach Weihnachten feiern wollen - doch anschließend werden Herbert und Audrey wieder in getrennte Pflegeheime gebracht werden müssen …

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Behörde trennt Ehepaar nach 69 gemeinsamen Jahren

Herbert und Audrey sind fast jeden Morgen nebeneinander aufgewacht. In den sieben Jahrzehnten, die sie miteinander verbracht haben, waren sie kaum einen Tag vom anderen getrennt. Doch nun hat eine Behörden-Entscheidung die beiden auseinandergerissen - wenige Tage vor Weihnachten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden