VG-Wort Pixel

Kazim Akboga (34) - Todesursache steht fest

Kazim Akboga (34) - Todesursache steht fest
© imago images / Thomas Lebie
Ein Werbesport für die BVG machte den DSDS-Kandidaten berühmt, nun ist Kazim Akboga überraschend verstorben.

Der Viral-Hit 'Is mir egal' machte sowohl die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) als auch Sänger und Comedien Kazim Akboga (34) deutschlandweit bekannt. Wie heute öffentlich wurde, ist Akboga in der letzten Woche überraschend verstorben.

"Wir und die Eltern stehen unter Schock. Der Vater von Kazim hat mir seinen Tod bestätigt, die Familie bittet um Respekt und möchte in Ruhe gelassen werden", sagte Managerin May-Brit Stabel gegenüber der 'BILD'.

"Er hatte in letzter Zeit psychische Probleme und war deswegen auch in Behandlung im Krankenhaus. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Wir werden gleich die Nachricht über seinen Tod auf der Facebook-Seite öffentlich machen – sie wird so ausfallen, wie sie Kazim geschrieben hätte."

Todesursache steht fest

Nun wurde bekannt, dass der Sänger am vergangenen Donnerstag gegen 15.30 Uhr nahe des Berliner Bahnhofs Seegefeld von einem Zug erfasst und getötet wurde. Der ICE soll auf dem Weg nach Hamburg gewesen sein. Die Strecke war am Donnerstag bis etwa 20 Uhr gesperrt. 

Kazim Akboga nahm 2015 an der TV-Show DSDS teil und schrieb den Hit "Is mir egal". Im Dezember 2015 wurde der Song zum Werbehit der BVG und ging binnen kürzester Zeit viral.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema