Kind Nummer drei? Wie sich Kim Kardashian damit in Gefahr bringt

Kim Kardashian plant ein drittes Kind - und das, obwohl ihre Ärzte sie davor warnen.

Für Kim Kardashian waren die vergangenen Monate wohl die schlimmsten ihres Lebens. Erst der Raubüberfall in Paris, dann die Depressionen ihres Ehemanns Kanye West. Trotzdem schaut die 36-Jährige nach vorne.

In einem Trailer für ihre Reality-TV-Show 'Keeping Up With The Kardashians' äußerte Kim ihren Kinderwunsch. "Ich will, dass meine Kinder mit Geschwistern aufwachsen, aber die Ärzte glauben nicht, dass das gut für mich ist", so der TV-Star. Laut 'People' raten die Ärzte ihr dringend von einer dritten Schwangerschaft ab.

"Du könntest verbluten"

Bereits während der Schwangerschaften mit North und Saint kam es zu Komplikationen - eine weitere könnte für die Zweifach-Mama ganz schön gefährlich werden. Auch Kims Mutter, Kris Jenner, warnte sie Wochen zuvor in der TV-Show: "Ich möchte nicht, dass du etwas tust, das dich in Gefahr bringen könnte ... Du könntest verbluten."

Kim ist sich der Risiken bewusst 

Während ihrer zweiten Schwangerschaft hatte Kim Kardashian mit dem 'C Magazine' über ihre gesundheitlichen Probleme gesprochen. "Ich hatte ein Leiden namens Placenta Accreta", erklärte sie damals. "Es waren ein paar Operationen nötig, um das wieder zu richten, was ein Loch in meiner Gebärmutter hinterließ. Ich glaube, deswegen ist es mir so schwer gefallen, wieder schwanger zu werden."

Ob Kim die Warnungen der Ärzte und ihrer Familie ignoriert, wird die Zukunft zeigen.  

Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.