Diese süßen Fotos entstehen, wenn man einem kleinen Jungen eine Kamera gibt

Wie sieht die Welt eigentlich durch die Augen eines Anderthalbjährigen aus? Der kleine Stan zeigt es uns mit den Bildern, die er mit einer alten Kamera gemacht hat.

Der kleine Fotograf ist ganz der Papa

Als der britische Fotograf Timothy Jones seinem 19 Monate alten Sohn Stan seine alte, ausrangierte Canon in die Hand drückte, hatte er dabei wahrscheinlich nichts anderes im Sinne, als den Kleinen beschäftigt zu halten. Ganz der Papa hatte Stan natürlich schon länger einige alte Kameras in seiner Spielzeugkiste. Mit ihnen hat er gelernt, wie man eine Kamera bedient und dass man laut "Cheese" rufen muss, wenn man den Auslöser drückt. Doch die Idee, ihm eine richtige Kamera zu geben, war Gold wert – da wird jeder zustimmen müssen, der die süßen Fotos ansieht, die dabei entstanden sind. Statt willkürlicher Schnappschüsse hat der kleine Stan faszinierende Aufnahmen von der Welt aus seiner Perspektive gemacht.

Auf Bored Panda berichtet Jones, der kleine Fotograf sei mit seiner Kamera durch das Haus und den Garten gewandert und habe zu allem und jedem "Cheese" gesagt. An einem Punkt habe er sogar in den Sepia-Modus geschaltet. "Ich vermute", so schreibt der stolze Vater auf Bored Panda mit einem ironischen Augenzwinkern, "er war in der Stimmung, etwas anzugeben, und wollte den Stil seiner Fotos ändern." Beeindruckt zeigte sich Jones auch davon, dass sein Sohn sowohl durch den Sucher schaute, als auch das LCD-Display benutzte. Ein echter Profi eben!

Wir sind gespannt, ob aus dem kleinen Stan mal ein großer Fotograf wird - sein Frühwerk ist auf jeden Fall sehr vielversprechend.

uk
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.