Letzter Wunsch: Sterbende Frau bekommt noch einmal Besuch von ihrem Hund

Über lange Zeit hat Rebane Chili aus Brasilien gegen den Krebs angekämpft. Nun hat sie den Kampf aufgegeben - doch bevor sie von dieser Erde geht, möchte sie noch einmal ihren Hund Ritchie treffen.


Es sind dramatische Szenen, die sich da in einem brasilianischen Krankenhaus entwickelt haben. Dramatisch, aber auch rührend und wunderschön - ein Beweis für die ganz spezielle Verbindung, die zwischen Mensch und Hund herrscht.

Die 49-jährige Rebane liegt bereits im Sterben, sie trägt eine Sauerstoffmaske. Da bekommt sie ihren letzten Wunsch erfüllt: Ärzte und Schwestern führen Hund Ritchie zu ihr ans Bett - und es ist sofort zu spüren: Das ist ein magischer Moment!

Nicht nur Ritchie ist aus dem Häuschen, auch sein Frauchen ist gerührt und bekommt einen Energieschub durch den Besuch ihres Lieblings. Die umstehenden Ärzte und Schwestern sind ergriffen und halten den Moment mit ihren Handykameras fest.

Ein absolut rührender Clip, der einmal mehr beweist, dass Hunde und Menschen einander unheimlich viel Kraft geben können und füreinander geschaffen sind.

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Neuer Inhalt