Cannabis bei Lidl – das steckt hinter dem neuen Angebot

Hoppla – gehen Kiffer jetzt zum Discounter? Lidl in der Schweiz verkauft nun auch Cannabis. Wir erklären, was hinter dem neuen Angebot steckt.

Cannabis statt Tabak: Bei Lidl in der Schweiz gibt es nun auch Hanfblüten zum Rauchen zu kaufen. Wer nun allerdings zuerst an bekiffte Discounter-Kunden denkt, irrt: Die Hanfblüten enthalten nur sehr wenig berauschendes THC.

Vielmehr ist in den legalen Hanfblüten viel Cannabidiol enthalten – ein entkrampfender und entspannender Stoff. Dieses Hanf kann in der Schweiz legal angebaut werden.

Bio-Hanf ohne Chemie

Und noch etwas ist besonders: Das Hanf wird nicht nur legal, sondern auch ohne Chemie oder Pestizide angebaut, wie Lidl betont. Dahinter steckt das Start-Up "The Botanicals", eine Firma, die sich dem legalen Anbau vom Cannabis in Gewächshäusern und Indoor-Plantagen verschrieben hat.

Bei Lidl in der Schweiz wird das Cannabis unter dem Namen "Artur" als Alternative zu herkömmlichem Tabak an. Es gibt Schachteln mit 1,5 Gramm Cannabis von der Indoor-Plantage für umgerechnet 15 Euro, sowie Beutel mit 3 Gramm aus dem Gewächshaus für etwa 17 Euro.

Ob Lidl in Deutschland ein ähnliches Angebot plant, ist nicht bekannt.

Aldi-Teppich vor dem Eingang einer Filiale


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.