VG-Wort Pixel

Lilly Becker: "Wir sehen Anna nicht – und das ist auch gut so!"

Lilly Becker im Interview
© Gettyimages/ Thomas Niedermueller
Die Beckers sind wohl die bekannteste Patchwork-Familie Deutschlands. Doch so rosig, wie es nach außen scheint, ist es offenbar nicht. 

Nach außen wirkt Großfamilie Becker recht harmonisch. Boris Becker hat mit seiner Ehefrau Lilly Söhnchen Amadeus (7), mit seiner Ex-Frau Barbara die Söhne Elias (17) und Noah (23) und mit Angela Ermakova die 17-jährige Anna. Doch wie denkt eigentlich die jetzige Ehefrau von Boris Becker über seine einzige Tochter?

So gereizt reagiert Lilly auf Anna

Im Interview mit 'RTL' spricht Lilly über das Verhältnis zwischen ihrem Sohn Amadeus und seiner Halbschwester Anna. Während es zuerst heißt: "Darüber darf ich leider nicht reden", ergänzt Lilly: "Wir sehen sie nicht - und das ist auch gut so." Autsch! Das hört sich aber nicht sehr nett an. Wieso genau kein Kontakt zu Anna besteht, verrät die 40-Jährige nicht.

Während Barbara Becker und ihre Söhne ein gutes Verhältnis zu Anna pflegen, macht Lilly wohl eher einen großen Bogen um das Kind von Boris und seiner 'Besenkammer-Affäre'. Hierbei sollte angemerkt werden, dass es Barbara war, deren Ehe wegen Boris' One Night Stand mit Angela Ermakova scheiterte.

Ermakova
© Gettyimages/ Peter Michael Dills

Lilly hat auch noch ein paar nette Worte übrig

Nichtsdestotrotz lobt Lilly ihre modelnde Stieftochter: "Sie ist ein hübsches Mädchen. Ich glaube, mit 17 Jahren muss sie so etwas auch machen, wenn sie Model werden möchte. Ich habe das mit 18 Jahren auch gemacht", sagt sie über Annas Werbejob auf der Beauty-Messe in Düsseldorf.  

Videoempfehlung:

Schu

Mehr zum Thema