VG-Wort Pixel

Schlimme Panikattacke im Flugzeug - Was DIESER Flugbegleiter tut, ist heldenhaft


Der Job eines Flugbegleiters bringt weit mehr mit sich, als Getränke verteilen und auf die Notausgänge hinweisen. Im Falle der kleinen Gabby kann er sogar Leben retten. 

Die kleine Gabby ist neun Jahre alt und Diabetikerin. Zudem leidet das Mädchen unter schlimmer Flugangst. Als sie mit ihrer Familie von Florida nach New Jersey fliegen soll, fühlt sie sich deswegen alles andere als wohl – dennoch steigt sie tapfer in den Flieger und versucht das Beste aus der für sie furchteinflößenden Situation zu machen.

Als sie jedoch ganz alleine eine Reihe hinter ihrer Familie sitzen muss, weil es nicht genug Plätze gibt, verlässt sie der Mut. Als dann auch noch wetterbedingte Turbulenzen dazukommen, kann Gabby nicht mehr: „Gabby bekam eine Panikattacke“, schreibt ihre Mutter Erika bei Facebook. Sie versuchte ihre Tochter zu beruhigen, aber ihr Blutzuckerspiegel sank immer weiter ab.

Hilfe kommt schließlich von Flugbegleiter Jovan Riley. Er setzt sich neben das panische Mädchen und beruhigt sie. Er zeigte ihr Fotos von seiner Tochter und lenkte sie mit Witzen und Gesprächen über die Schule oder Hobbies ab. Gabby fasst sofort Vertrauen zu dem Mann und drückt sich jedes Mal an ihn, wenn sie wieder in Panik verfällt. „Er hat gesagt, sie könne seinen Arm halten, solange sie möchte.“ Riley bleibt derweil geduldig an der Seite der kleinen Passagierin – selbst als ihr Blutzucker kurz vor der Landung ins Bodenlose sinkt. Er bringt ihr daraufhin ein Glas Orangensaft und Gabby beginnt sich zu erholen.

Nach der Landung fordert er die anderen Passagiere auf, für die mutige Gabby zu applaudieren. Eine schöne Geste, die Gabby und ihre Familie niemals vergessen werden. "Wir sind für immer dankbar, dass wir so eine wunderbare, selbstlose Seele getroffen haben", schreibt Erika.


Mehr zum Thema