Leiche gefunden: Malina (20) offenbar tot

Trauriger Fund in der Donau: Ein Spaziergänger hat hier am Freitag eine Wasserleiche gefunden - es handelt sich wohl um die seit Wochen vermisste Studentin Malina.

Große Trauer in Regensburg: Am Freitagmorgen hat ein Spaziergänger eine Wasserleiche in der Donau gefunden - es ist wohl die Studentin Malina (20)!

Malina wurde seit Mitte März vermisst, als sie nach einer Party plötzlich spurlos verschwand. Mit einem großen Aufgebot suchte die Polizei mehrfach nach der Studentin - vergeblich.

Tauben-Küken: Strenger Vogel-Blick in die Kamera

Nun wurde die Wasserleiche angespült. Anhand der Kleidung geht die Polizei davon aus, dass es wohl die vermisste 20-Jährige ist. Eine endgültige Identifikation steht noch aus.

Die Obduktion hat ergeben, dass die junge Frau ertrunken ist. Äußere Verletzungen gab es nicht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Sicher ist, dass Malina neu in der Stadt war und sich noch nicht gut auskannte. Kurz vor ihrem Verschwinden hatte sie über ihr Handy gemeldet, dass sie sich verlaufen hatte …

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.