Ehemann holt seine sterbende Frau zurück ins Leben

Zwölf Tage liegt Lyndee im Koma. Kurz bevor die Ärzte die lebenserhaltenden Maschinen abstellen wollen, passiert das Unglaubliche.


Steven kommt von der Schule nach Hause und findet seine Mutter bewusstlos in der Küche liegen. Noch bevor der Krankenwagen eintrifft, fällt Lyndee Pellettiere-Swapp (45) ins Koma. Zwölf Tage lang kämpfen die Ärzte um ihr Leben. Dann muss die Familie eine schwierige Entscheidung fällen: Die lebenserhaltenden Maßnahmen sollen eingestellt werden.

"Ich bin eine Kämpferin."

Die Familie verabschiedet sich schweren Herzens von der Mutter. Erst die Tochter, dann der Sohn und zum Schluss Lyndees Ehemann. Er beugt sich über seine Frau und flüstert: "Ich will, dass du kämpfst. Du darfst nicht aufgeben." Dann passiert das, was niemand mehr für möglich gehalten hätte. Lyndee öffnet die Augen, sie sagt: "Ich bin eine Kämpferin."

Wichtige Botschaft

Heute geht es Lyndee gut und sie möchte über ihre Erfahrungen sprechen. Während ihres 12-tägigen Komas will sie alle Stimmen um sich herum vernommen haben:

Bloß weil jemand nicht bei Bewusstsein ist, heißt das nicht, dass er nichts mitbekommt. Sprecht mit euren Liebsten in dieser Situation – sie bekommen viel mehr mit, als ihr denkt. 

#MUSTWATCH: Imagine making the painful decision take your unresponsive loved one off of life support...and they survive!...

Gepostet von YettaGibson am Donnerstag, 3. März 2016


Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.