VG-Wort Pixel

Seltener Gendefekt: Mariam ist 37 Jahre alt - und hat schon 38 Kinder!

Diese Schwangerschaften übertreffen wirklich alles!
Mehr
Dieses Schicksal ist wirklich kaum vorstellbar: Mariam ist 37 Jahre alt, aus Uganda und ist 38-fache Mutter! Ihre Kinder sind zwischen 4 Monate und 23 Jahre alt. Der Grund dafür: Ein seltener Gendefekt. Im Video seht ihr ihre Geschichte!

Die Geschichte von Mariam Nabatanzi Babirye bewegt die Welt. Zahlreiche Medien berichten über die Frau, die mit 37 Jahren bereits 38-fache Mutter ist.

Sie war 13 Jahre alt, als sie zum ersten Mal Kinder zur Welt brachte. Damals war sie seit einem Jahr mit einem 40-jährigen Mann zwangsverheiratet. Mariam bekam bereits in so jungen Jahren Zwillinge, später kamen Drillinge und sogar Vierlinge dazu - bis heute hat Mariam 37 Kinder!

Alle Kinder kamen auf natürlichem Weg zur Welt

Besonders krass: Bis auf ihr 4 Monate altes Baby sind alle Kinder auf natürlichem Weg zur Welt gekommen - nur das Jüngste wurde per Kaiserschnitt geholt, weil Mariam zu schwach für eine natürliche Geburt war.

Bis heute hat die junge Frau aus Uganda sechs Zwillingspaaren, viermal Drillingen und einmal Vierlingen das Leben geschenkt, die übrigen Kinder kamen "einzeln" zur Welt.

Grund für die ungewöhnliche hohe Zahl an Mehrlingsgeburten: Ein Gendefekt, der dafür sorgt, dass Mariam zu viele Eizellen produziert. Ärzte sind der Meinung, dass die unbefruchteten Eizellen das Reproduktionssystem der jungen Frau zerstören und sie sogar töten könnten, sollte sie aufhören, Kinder zu bekommen.

38 Kinder als junge Mutter in Uganda - man kann sich vorstellen, dass das nicht einfach ist. Die vielen hungrigen Münder und die widrigen Umstände haben Mariam bereits in ziemliche finanzielle Schwierigkeiten gebracht. Doch die junge Mutter will weiter kämpfen.

Update: Heute ist Miriam 40 Jahre alt und Mutter von 44 Kindern. Doch ein Arzt konnte der starken Frau mittlerweile helfen: Weitere Schwangerschaften sind nicht zu erwarten.

Videoempfehlung:

fm / Teaserfoto: Shutterstock/Nina Buday Brigitte

Mehr zum Thema