DIESEN Titel bekommt Meghan Markle nach der Hochzeit mit Harry

Endlich ist es offiziell. Im Frühjahr 2018 geben sich Prinz Harry und Meghan Markle das Jawort. 

Prinz Harry und Meghan Markle schweben auf Wolke sieben. In wenigen Wochen wird der royale Rotschopf seine Auserwählte  zu seiner Prinzessin machen. Moment, Prinzessin? Oder vielleicht doch eher Herzogin wie Kate?

Fakt ist, eine Prinzessin wird die 36-Jährige nach der Hochzeit nicht. Dieses Anrecht haben nur diejenigen, die ins Königshaus hineingeboren wurden. Viel wahrscheinlicher ist es hingegen, dass Meghan, wie schon Kate 2011, in den Herzogenstand erhoben wird. Viele Royal-Experten sind sich sicher, dass Harry und Meghan zum Herzog und Herzogin von Sussex ernannt werden. Infrage kämen aber auch noch die Herzogtümer Clarence, Buckingham, Connaught, Albany oder Cumberland. Herzog gilt als höchster Titel vor Marquess, Earl, Viscount und Baron.

Übrigens: Sollten Prinz Harry und Meghan Markle zu Lebzeiten der Queen Kinder bekommen, würden auch diese keinen Prinzen- oder Prinzessinnen-Titel tragen, sondern Lord oder Lady heißen. Das Recht auf einen Prinzen-Titel haben nur die Kinder des amtierenden Monarchen, die Kinder der designierten Thronfolger und sämtliche Kinder im direkten Mannesstamm des Monarchen (aktuell also die Kinder von Charles, Andrew und Edward).

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.