Meghan Markle heißt eigentlich ganz anders ...

Ob Prinz Harry das wohl gewusst hat? Meghan Markle heißt eigentlich gar nicht so. Aber der echte Name der Schauspielerin ist gar nicht so schwer zu erraten ...

Meghan Markle – sie ist bekannt geworden durch die Anwaltsserie "Suits" und noch viel bekannter als die Freundin von Prinz Harry. Doch sie hat ein spannendes Geheimnis. Bis jetzt …

Die 35-Jährige Schauspielerin spielt seit 2011 bei "Suits" mit und feiert große Erfolge. Ihre Rolle der schönen und schlauen Rechtsanwaltsgehilfin Rachel Zane stößt auf große Begeisterung bei den Zuschauern. Die meisten wissen jedoch nicht, dass Meghan noch viel mehr mit ihrem Charakter teilt, als das Aussehen!

Denn Ihr eigentlicher Name ist nämlich eins zu eins der, den sie auch in der Serie trägt: Rachel.

Kein Witz: Meghan Markle heißt eigentlich Rachel Markle! Doch warum wusste bislang niemand darüber Bescheid?

Künstlername aus gutem Grund

Ganz einfach: Meghan entschied sich zum Start ihrer Karriere dazu, einen Künstlernamen anzunehmen. Sie wollte etwas, das harmonischer klingt und dafür sorgt, dass man sie besser im Gedächtnis behält.

Doch anstatt sich wie viele andere Stars einen komplett neuen Namen auszudenken, benutzt sie einfach ihren zweiten Vornamen et voilà, weiß jeder auf Anhieb Bescheid, wer mit Meghan Markle gemeint ist.

Auch Miley Cyrus, Katy Perry und (wer hätte es gedacht) Lady Gaga fallen durch ungewöhnliche Namen auf. Es gehört zu den Tipps und Tricks in dieser Branche und war schon für so manch einen das Karriere Sprungbrett.

Ob Rachel oder Meghan - wir finden beides bezaubernd! Und Harry bestimmt auch … ?

von Rosita Sorokowski

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.