Michael Jackson: Ist sein Grab leer?

Ein enger Vertrauter der Familie von Michael Jackson enthüllt jetzt Unfassbares: Der Körper des King of Pop soll heimlich verbrannt worden sein.

Auch über seinen Tod hinaus gehört Michael Jackson (†49) zu denjenigen, um die sich unzählige Mythen ranken. Und die neueste Geschichte über den King of Pop dürfte seine Fans tief bewegen.

Im Juni 2009 starb Jackson an einer Überdosis Propofol. Er wurde danach in einem prunkvollen Sarg auf dem Forest Lawn Memorial Park zu Grabe getragen. Allerdings soll sich seine Leiche nie in diesem Sarg befunden haben.


Wurde der Körper von Michael Jackson heimlich verbrannt?

Im 'Globe'-Magazin beruft sich ein enger Vertrauter der Familie auf ein Gespräch, das Jackos Mutter Katherine angeblich führte. Sie soll Freunden erzählt haben , dass der tote Körper ihres Sohnes auf Eis gelegt worden war, um ihn später zu verbrennen.

Alle glauben, dass Michael in Forest Lawn beerdigt ist, aber das stimmt nicht. Die Familie hat den Großteil seiner Asche auf der Neverland-Ranch verstreut. Katherine hatte riesige Angst, dass Grabräuber sonst die Leiche stehlen könnten. Sie haben damit Michaels eigene Wünsche befolgt.

Die restliche Asche wurde angeblich unter einem Birnenbaum mit dem Namen 'The Giving Tree' bestattet – dem Lieblingsplatz von Michael Jackson.

Seine Mutter oder andere Mitglieder der Familie haben sich bislang nicht zu dem Gerücht geäußert.  

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.