Wegen Mobbings: Brandy (18) erschießt sich vor den Augen ihrer Eltern

Was für ein tragischer Fall in Texas: Die 18-jährige Brandy Vela hat sich das Leben genommen - und das vor den Augen ihrer Eltern.


Sie wurde gemobbt und beschimpft. Als fett und hässlich bezeichnet. Mit Fake-Profilen bei Facebook diffamiert. Am Ende sah Brandy (18) keinen Ausweg mehr - und nahm sich das Leben. Vor den Augen ihrer Eltern hat sich das junge Mädchen aus Texas erschossen.

Was für ein schreckliches Schicksal für alle Beteiligten. Monatelang muss die Qual für Brandy Vela angedauert haben. Monate, die sie immer weiter quälten und zu einem düsteren Entschluss führten. Sie wollte nicht mehr leben.

So schrieb sie eine Abschiedsbotschaft per Mail an ihre Eltern: "Ich liebe euch so sehr, vergesst das niemals. Es tut mir alles so leid!"

Die erschrockenen Eltern machten sich sofort auf den Weg nach Hause zu ihrer Tochter - und fanden sie in ihrem Zimmer. Lebend, aber mit einer Pistole auf ihre Brust gerichtet. Der Vater berichtet gegenüber amerikanischen Medien: "Wir haben versucht, sie dazu zu bringen, die Waffe runterzulegen, aber sie war fest entschlossen. Sie sagte, dass sie zu weit gegangen ist, um umzukehren. Es war sehr schlimm, das anzusehen. Es ist hart, wenn deine Tochter sagt, du sollst dich umdrehen. Es fühlt sich so hilflos an."

Brandy Vela wurde nur 18 Jahre alt. Das junge Mädchen ist ein schlimmes Beispiel für die Folgen, die Mobbing haben kann. Ruhe in Frieden, Brandy! 

fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.